Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Ärzte
+
Farin Urlaub (l-r), Bela B und Rodrigo Gonzalez sind wieder ganz oben eingestiegen.

Musikcharts

Die Ärzte feiern ihr elftes Nummer-eins-Album

Für Demokratie und gegen Hakenkreuze. Auf ihrem neuen Album „Dunkel“ setzen die Ärzte ein Zeichen für die Demokratie. Damit haben sie die Charts erobert.

Baden-Baden - Die Ärzte können bereits ihr elftes Nummer-eins-Album in den deutschen Charts feiern. Mit ihrer neuen Platte „Dunkel“ setzte sich die Berliner Punkrock-Band gegen Schlagersänger Wolfgang Petry durch, der mit „Auf das Leben“ an zweiter Stelle folgt.

Vorwochensieger Peter Maffay („So weit“) fällt auf Rang drei zurück, wie GfK Entertainment am Freitag berichtete.

Auf der Vier steigt die „Queen of Metal“ Doro mit dem Konzertmitschnitt „Warlock - Triumph And Agony Live“ in die Charts ein. Von der Drei zurück auf die Fünf geht es für Iron Maiden („Senjutsu“).

In den Single-Charts besetzen The Kid LAROI & Justin Bieber („Stay“, eins), Ed Sheeran („Bad Habits“, zwei, und „Shivers“, vier) sowie Glass Animals („Heat Waves“, drei) die vorderen Plätze. Die britische Band Coldplay und die südkoreanische Boygroup BTS starten mit ihrem gemeinsamen Song „My Universe“ an 13. Stelle. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare