Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bridgerton
+
Die Netflix-Erfolgsserie «Bridgerton» bekommt eine zweite Staffel. Foto: Liam Daniel/Netflix/dpa

Streaming

«Bridgerton» bricht Netflix-Rekord

Eine romantische Fantasie, die in der Londoner High Society des 19. Jahrhunderts spielt, begeistert die Zuschauer. Die Serie «Bridgerton» ist bei Netflix absolute Spitze.

Los Angeles (dpa) - Die Historien-Serie «Bridgerton» hat in den ersten Wochen einen Netflix-Rekord gebrochen. Innerhalb von 28 Tagen streamten weltweit 82 Millionen Haushalte die Serie von Produzentin Shonda Rimes («Grey’s Anatomy»), wie der Streaming-Dienst mitteilte.

Außer in Japan habe es die Show zudem weltweit in die Top 10 geschafft - in 83 Ländern sogar auf den ersten Platz, hieß es. Auch die gleichnamigen Romane der Autorin Julia Quinn seien inzwischen zum New-York-Times-Bestseller geworden.

Die Serie dreht sich um das Leben und die Tanzbälle der Londoner High Society im frühen 19. Jahrhundert. Vergangene Woche hatte Netflix eine zweite Staffel angekündigt.

© dpa-infocom, dpa:210128-99-201944/3

Mitteilung Netflix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare