Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ben Affleck
+
Ben Affleck soll die Bestseller-Vorlage «Keeper of the Lost Cities» verfilmen. Foto: Chris Pizzello/AP/dpa/Archiv

«Keeper of the Lost Cities»

Ben Affleck verfilmt Fantasy-Bestseller

Oscar-Preisträger Ben Affleck will nach Regiewerken wie «Gone Baby Gone», «The Town» und «Argo» ein weiteres Mal hinter die Kamera treten.

Los Angeles (dpa) - Schauspieler, Autor und Regisseur Ben Affleck (48) soll für das Studio Disney die Bestseller-Vorlage «Keeper of the Lost Cities» verfilmen, wie die US-Branchenblätter «Variety» und «Deadline.com» berichteten.

Die Fantasy-Buchreihe der amerikanischen Autorin Shannon Messenger dreht sich um das 12-jährige Mädchen Sophie, das mit telepathischen Fähigkeiten seine wahre Herkunft aus einer magischen Elfenwelt entdeckt.

Im vorigen August war ein weiteres Regieprojekt bekannt geworden. Affleck soll auch «The Big Goodbye» über die Entstehung des ikonischen Thrillers «Chinatown» von 1974 verfilmen.

Affleck und sein Freund Matt Damon hatten 1998 für das gemeinsame Drehbuch zu «Good Will Hunting» einen Oscar gewonnen. Sein Regie-Werk «Argo» brachte Affleck als «Bester Film» 2013 einen weiteren Oscar als Produzent ein. Zuletzt war er als Schauspieler in dem Sportdrama «Out of Play - Der Weg zurück» zu sehen.

© dpa-infocom, dpa:210112-99-987355/3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare