1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Medien

Bauer sucht Frau: Anna Heiser emotional – Hate-Nachrichten auf Instagram

Erstellt:

Von: Lisa Klein

Kommentare

Anna Heiser und Sohn Leon grinsen in die Kamera am Strand. Leons Gesicht ist von einem Herz-Sticker verdeckt.
Bauer sucht Frau: Sohn Leon und das Thema Kinderkriegen ist für Anna Heiser ein sehr emotionales Thema. Hasskommentare treffen sie dazu besonders. © Screenhot: Instagram (anna_m._heiser) / Fotocollage: echo24.de

Anna Heiser, ehemalige Hofdame bei „Bauer sucht Frau“, erntet immer wieder „richtig fiese“ Kommentare auf Instagram. Nun ist ihr kurz der Hut hochgegangen. 

Seit ihrer Teilnahme bei „Bauer sucht Frau“ steht Anna Heiser in der Öffentlichkeit. Über 145 Tausend Follower hat die ehemalige Hofdame inzwischen. Das ist nicht immer einfach – ständig bekommt sie ungefragt die Meinung fremder Leute an den Kopf geworfen. Anna Heiser wurde in der Vergangenheit bereits häufiger mit Hass im Netz konfrontiert. Zwischenzeitlich hatte sie sogar ihren Instagram-Account auf privat gestellt.

Inzwischen geht die junge Mutter etwas gelassener mit Hate-Nachrichten um. Doch wenn es um das Thema Kinder geht, insbesondere um ihren Sohn Leon, ihre Familie und ihre Rolle als Mutter, scheint bei Anna definitiv eine Grenze überschritten. Erst kürzlich hat sich die 31-Jährige doch hinreißen lassen und sich in ihrer Instagram-Story über „richtig fiese“ Hassnachrichten unter ihrem letzten Post aufgeregt.

Bauer sucht Frau: Anna Heiser erntet erneut Kritik für ihre Mutter-Rolle

Wie echo24.de berichtet, hat bereits vor mehreren Wochen ein Beitrag von Anna Heiser für Wirbel gesorgt: „Ich brauche eine Pause“, hat die junge Mutter am 17. Mai unter ein Foto in ihrem Feed geschrieben. Sie liebt ihren inzwischen einjährigen Sohn Leon selbstverständlich über alles, dennoch braucht die ehemalige Hofdame – wie jeder Mensch – auch mal Zeit für sich.

Etwas, das jede Mutter nachempfinden kann. Anna möchte ihren Fans keine perfekte Welt vorgaukeln, wie sie kurz darauf klargestellt hat. Anna Heiser steht für Authentizität. Die meisten Follower schätzen die ehrliche und offene Art der jungen Mutter, dennoch musste sie Kritik für ihre Worte einstecken.

Am 5. Juni hat Anna Heiser erneut einen Beitrag zum Thema „Auszeit“ vom „Mama-Sein“ gepostet. „Heute bleibt der Papa mit Leon. Mama geht aus“, schreibt sie. Und weiter: „Ich fahre gleich nach Windhoek und werde mir heute mit einer Freundin ein paar Wellness Stunden gönnen.“ Keine große Sache – vermutlich hätte keiner auch nur eine Sekunde mit der Augenbraue gezuckt, hätte Gerald diesen Post abgesetzt, dass er als Papa heute mal ausgeht.

Das eigentlich Erschreckende an dem Post ist, dass Anna schreibt, für sie sei es erst „die zweite Nacht seit 1,5 Jahren“, in der sie ohne Leon ist. Kein Wunder, dass alles in der 31-Jährigen nach einer Auszeit schreit. Sie selbst ist bei dem Thema jedoch hin- und hergerissen: „Es stand im Raum, dass ich später im Jahr alleine in den Urlaub fliege, aber ich vermute, das wird nichts. Ach, das Muttersein ist schon eine spannende Sache - es ist die verzweifelte Suche nach einer Pause, aber dann ohne eine Minute verpassen zu wollen“, schreibt sie.

Bauer sucht Frau: Anna Heiser erntet „richtig fiese“ Kommentare – und wehrt sich

Unter dem Post bekommt Anna Heiser viel Zustimmung von anderen Müttern: „Das hast du absolut richtig ausgedrückt. Mir ging es immer ganz genau so. Aber die Zeit für dich ist wichtig. Genauso wie die gemeinsame Zeit für deine Männer“, kommentiert eine Followerin. Eine andere Followerin appelliert an alle Mütter: „Nehmt euch eine Auszeit! Euer Kind wird keinen Schaden bekommen, wenn es von dem liebenden Vater betreut wird!“.

Doch natürlich kommt auch dieser Feed-Post nicht ohne negative Kommentare aus. „Nein, er ist noch zur klein“, schreibt eine Dame. Zahlreiche Fans verteidigen Anna Heiser. Beinahe unter jedem Bild finden sich ungefragte, teilweise bösartige Kommentare. In ihrer Instagram-Story machte Anna deshalb am 7. Juni ihrem Ärger erneut kurzzeitig Luft.

Bauer sucht Frau: Hate-Nachrichten auf Instagram – Anna und Gerald sollten es „lieber bei einem Kind lassen“

„Ich lese gerade die Kommentare unter meinem letzten Post. Ich könnte mich so aufregen, manche von denen sind richtig fies, vor allem, was die Aussage betrifft, dass wir es lieber bei einem Kind lassen sollen, weil ich mir ja so viele Auszeiten nehmen würde“, erzählt die ehemalige Hofdame und lässt ihre Fans an ihren Gefühlen teilhaben. Doch kurz darauf reist sie das Ruder herum: „Aber wisst ihr was? Ich mach‘s nicht. Ich werde mich nicht aufregen, denn meine Energie und meine Zeit sind mir dafür einfach zu schade“, stellt Anna klar.

Richtig so, denn genügend Kraft wird Anna Heiser in Zukunft definitiv brauchen. Wie sie im „Bauer sucht Frau“-Special an Pfingsten gegenüber Moderatorin Inka Bause verraten hat, gibt es einige Veränderungen auf der Farm in Namibia. Schon bald steht ein Umzug für Gerald und Anna Heiser bevor. Die „Bauer sucht Frau“-Sondersendung hat außerdem gezeigt, wie emotional das Thema Leon für Anna ist. Im Special bricht sie in Tränen aus, denn Leon wird aufs Internat gehen müssen.

Auch interessant

Kommentare