Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Durch die Rasur verliert die Gesichtshaut ihren schützenden Lipidfilm. Pflege im Anschluss ist daher wichtig.
+
Durch die Rasur verliert die Gesichtshaut ihren schützenden Lipidfilm. Pflege im Anschluss ist daher wichtig.

Richtige Pflege

Männerhaut verliert bei der Rasur ihren Schutzfilm

Knallrot sieht die Haut bei einigen Männern nach der Rasur aus. Das nennt man auch Rasurbrand. Dagegen hilft ein Pflegebalsam.

Bei der Rasur des Bartes wird die Haut strapaziert. Sie verliert ihren schützenden Lipidfilm. Daher rät das Portal Haut.de zur Anwendung von After-Shave-Balsam. Das Portal kooperiert mit der Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie.

Diese Produkte besänftigen zum Beispiel mit Wirkstoffen aus der Kamille die strapazierte Haut und stellen den Lipidfilm wieder her. Dadurch sollen auch rasurbedingte Hautschäden so rasch wie möglich behoben werden. Sie beugen zudem Rötungen und Spannungen vor. Besonders Männer mit sensibler und leicht zu Rötungen neigender Haut sollten ein After-Shave-Balsam einem alkoholhaltigeren After-Shave vorziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare