Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei der Gehaltsverhandlung kann der „Chamäleon-Effekt“ für mehr Geld sorgen.
+
Höheres Gehalt gewünscht? Laut der Umfrage sind Männer im Job mutiger, danach zu fragen.

Studie

Gehaltserhöhung: Laut einer Umfrage sind Männer bei dieser Frage mutiger

Einer repräsentativen Umfrage zufolge trauen sich Männer häufiger als Frauen, bei ihrem Arbeitgeber nach einer Gehaltserhöhung zu fragen. Erfahren Sie hier mehr über die Studie.

Die Frage nach mehr Gehalt ist im Arbeitsleben oft alles andere als angenehm. Man könnte damit auf Ablehnung beim Chef stoßen, so eine der möglichen Befürchtungen. Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov mit 2.000 Befragten trauen sich Männer häufiger als Frauen, bei ihrem Arbeitgeber nach einer Gehaltserhöhung zu fragen.

Demnach hat jede dritte Frau (33 Prozent) im Laufe ihrer Karriere schon einmal eine Gehaltserhöhung verlangt, bei den Männern ist es hingegen fast jeder Zweite (45 Prozent), wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) anlässlich der Umfrage berichtete.

Auch interessant: Mehr Geld im neuen Job? Dann nutzen Sie den „Chamäleon-Effekt“ in der Verhandlung

Es seien vor allem fehlender Mut und Angst vor Zurückweisung, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vor einer Forderung zurückschrecken lasse, heiße es in der Studie. Diese Barrieren nannte laut dpa je fast ein Viertel (je 23 Prozent).

Noch seltener eingefordert wird eine Beförderung: Während jeder fünfte Mann (21 Prozent) schon einmal danach gefragt hat, waren es bei den Frauen nur 11 Prozent, heißt es in dem dpa-Bericht weiter zu den Ergebnissen der Studie. (ahu)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare