BÜRO-BENIMM

Vom Traum zur Realität

Menschen mit Vision sind deutlich erfolgreicher als Menschen, die alles auf sich zukommen lassen. So lautet das Ergebnis einer Langzeitstudie der

Menschen mit Vision sind deutlich erfolgreicher als Menschen, die alles auf sich zukommen lassen. So lautet das Ergebnis einer Langzeitstudie der Havard-Universität. Eine Vision ist dabei nicht im Sinne von Heiligenbildchen gemeint, sondern sie ist ein klar definierter Traum mit einem Ziel.

Nun haben Visionen tatsächlich die fatale Neigung in Erfüllung zu gehen - und unversehens stehen Sie vor dem Problem, dass Ihr Traum zum Greifen nah ist. Prima, sollte man meinen. Doch häufig drängen sich in solchen Situationen Gedanken auf, die die Freude empfindlich trüben können. Gedanken, wie: "Soll ich wirklich annehmen?", "Überfordere ich mich auch nicht?", "Schaffe ich das?", "Verpasse ich die Chance meines Lebens?".

Kindheitserinnerungen

Ambivalente Empfindungen sind bei Entscheidungen größerer Tragweite völlig normal. Es kann aber dennoch nicht schaden, wenn Sie trotzdem versuchen, den Ursachen dieser Gedanken auf die Spur zu kommen. Manchmal liegt der Schlüssel für die Zweifel an unserem lange gehegten Traum auch in der Kindheit. Überlegen Sie deshalb einmal in Ruhe: Welche einprägsamen Sätze haben Ihre Erziehung beeinflusst? Waren das vielleicht einschränkende Formulierungen, wie "Aus dir wir nie was!", "Das verstehst du (noch) nicht.", "Sei nicht so neugierig!". Oder hieß es gar :"Mädchen, die pfeifen, und Hühnern, die krähen, soll man beizeiten die Hälse umdrehen!"? Oder waren die Sprüche ihrer Kindheit vermeintlich unterstützend, wie: "Du schaffst das doch!", "Ein Indianer kennt keinen Schmerz!", "Du bist doch mein Großer!" - wobei die Angst des Kindes außer Acht gelassen wurde.

Was auch immer "Ihr" Satz war, er kann Auskunft geben über Selbstzweifel, die Sie heute plagen. Denn solche Zweifel sind es, die Sie am Ergreifen der neuen Karriere-Chancen hindern.

Die Zweifel entlarven

Um die Zweifel loszuwerden, führen Sie sich vor Augen, dass vielleicht das pfeifende Mädchen gerade durch sein selbstbewusstes Auftreten Erfolge erzielt oder der Junge, der nicht so neugierig sein sollte, gerade wegen seiner Neugierde mit Veränderungen im Erwerbsleben besser klar kommt als andere. Dann entlarven Sie die Zweifel als überholtes Relikt. Und dann gehen Sie es an: die Knappheit von Zeit stiftet Sinn! Sie haben nur dieses eine Leben, um am Ende stolz auf sich zu sein. Und keine Angst, die Erfüllung eines Traumes gebiert wieder neue Träume!

Weitere Informationen:

www.perspektivenentwicklung.de

Tel. 069/274015872

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion