Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+

Stilfrage

Sprechen mit Besteck?

Bei einem Essen in unserem Casino kam kürzlich die Frage auf, ob man mit dem Besteck signalisieren kann, dass das Essen nicht geschmeckt hat. Eine Kollegin sagte, wenn Messer und Gabel nach dem Essen links am Tellerrand abgelegt werden, sei man nicht zufrieden gewesen. Ich habe noch nie von dieser Regel gehört und kann mir nicht vorstellen, dass dies die höfliche Art ist seine Unzufriedenheit, für alle anderen Gäste sichtbar, zu zeigen.

Wer mit dem Essen oder dem Service nicht zufrieden war, sollte das direkt beim Servicepersonal ansprechen und zwar leise und diskret.

Mit der Ablage des Bestecks können Sie drei Dinge signalisieren:

1. Legen Sie es gekreuzt auf den Teller, zum Beispiel, weil sie sich unterhalten und dabei nicht mit dem Besteck gestikulieren wollen, heißt das: „Ich unterbreche mein Essen, bin aber noch nicht fertig.“

2. Wird ein Nachschlag serviert, legen Sie die Gabel links und das Messer rechts auf den Tellerrand, so dass die Bestecke ein Dach bilden und der Service von links mit dem Vorlegebesteck das Essen bequem dazwischen platzieren kann.

3. Haben Sie Ihr Essen beendet, legen Sie Messer und Gabel rechts unten auf dem Tellerrand ab, das heißt es kann abgeräumt werden. In allen drei Fällen liegt das Messer mit der Schneide nach links, die Gabelzinken zeigen nach oben.

Mein Tipp: Stützen Sie Ihr Besteck niemals seitlich am Tellerrand ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare