+
Selbstfindung: Während eines Auslandsaufenthalts verbessern die Schüler nicht nur ihre Sprachkenntnisse, sondern können auch die Auslandsreise genießen und wichtige persönliche Erfahrungen sammeln.

Schüleraustausch

Sprache, Selbständigkeit und Selbstbewusstsein lernen

Die Möglichkeit für Jugendliche, an einem Schüleraustausch teilzunehmen, wird von vielen gerne angenommen. Ein Schuljahr im Ausland zu verbringen erweitert nicht nur den eigenen Horizont, es verbessert auch die Sprachkenntnisse und das Selbstbewusstsein sowie die Selbstständigkeit.

Neben allen positiven Effekten auf die eigene Entwicklung kann sich ein Auslandsaufenthalt auch bei einer späteren Bewerbungen gut machen. Es gibt zahlreiche Personalleiter, die mehr Wert auf Auslandserfahrung legen, als auf gute Noten. Wer sich für einen Schüleraustausch interessiert, der legt, den Zeitpunkt am besten in die Schulzeit. Schüler sind in diesem Alter noch anpassungsfähiger und finden sich schneller in anderen Kulturkreisen zurecht.

Um nicht völlig aus sich allein gestellt zu sein, holen sich die meisten Schüler Unterstützung bei Instituten, die Highscool-Aufenthalte vermitteln. Während des Auslandsaufenthaltes sind die Schüler bestens betreut, kommen in ausgewählten Gastfamilien unter und haben Ansprechpartner vor Ort. (djd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion