Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zuverdienst

Wird ein Minijob auf Kurzarbeitergeld angerechnet?

Wer aufgrund der Corona-Krise in Kurzarbeit muss, kann sich mit einem Minijob Geld hinzuverdienen. Ob durch den Nebenverdienst Abzüge beim Kurzarbeitergeld drohen, lesen Sie hier.

Egal ob am Theater, im Handel oder in der Veranstaltungsbrache: Viele Beschäftigte müssen aufgrund der Corona-Pandemie in Kurzarbeit. Mit einem Minijob können sich Arbeitnehmer zum – häufig überschaubaren – Kurzarbeitergeld etwas hinzuverdienen. Doch wird der Nebenverdienst angerechnet?

Wird der Minijob auf das Kurzarbeitergeld angerechnet?

Die gute Nachricht lautet: Nein! Das Gehalt aus dem 450-Euro-Job wird nicht auf das Kurzarbeitergeld angerechnet. Und das unabhängig davon, ob der Nebenjob schon vor der Kurzarbeit ausgeübt oder währenddessen aufgenommen wurde. Auch Systemrelevanz spielt keine Rolle.

Lesen Sie auch: Arbeitsvertrag ausgelaufen? So können Arbeitnehmer dennoch in der Firma bleiben.

Wer sich zum Kurzarbeitergeld etwas hinzuverdienen möchte, liegt mit einem Minijob genau richtig.

Neue Minijob-Regelung bei Kurzarbeit seit 2021

Der Gesetzgeber hat aufgrund der Corona-Pandemie nach und nach neue Regelungen erlassen. Noch Anfang 2020 galt ein Minijob nur als anrechnungsfrei beim Kurzarbeitergeld, wenn

  • der 450-Euro-Minijob oder kurzfristige Beschäftigung schon vor der Kurzarbeit oder
  • in einem systemrelevanten Betrieb ausgeübt wurde.

Die Lockerungen wurden vorerst bis zum 31. Dezember 2021 verlängert.

Nur ein Minijob neben Hauptbeschäftigung möglich – sonst drohen Abgaben

Doch Vorsicht: Mitarbeiter dürfen lediglich einen Minijob neben ihrem Hauptjob annehmen – auch wenn sie in Kurzarbeit sind. Das ist gesetzlich geregelt. „Jeder weitere 450-Euro-Minijob wird mit der Hauptbeschäftigung zusammengerechnet. Dieser Nebenjob ist dann kein Minijob mehr, selbst wenn der Verdienst im Monat insgesamt 450 Euro nicht überschreitet“, meldet die Minijob-Zentrale auf ihrer Internetseite. Jeder zusätzliche Nebenjob würde dann als sozialversicherungspflichtige Beschäftigung gelten, für die weitere Abgaben wie Beiträge zur Krankenversicherung etc. anfallen.(as)

Auch interessant: Minijob neben dem Hauptberuf? Dann müssen Sie auf eine Sache unbedingt achten.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Acht skurrile Jobs für Bewerber, die nichts schockieren kann

Was passiert eigentlich mit den Kaugummis, die Menschen achtlos auf die Straße spucken oder irgendwo hin kleben (s.o.)? Genau: Der Kaugummi-Entferner kommt und kratzt sie für uns weg. Kein Scherz! Allerdings stehen ihnen dafür spezielle Maschinen zur Verfügung.
Was passiert eigentlich mit den Kaugummis, die Menschen achtlos auf die Straße spucken oder irgendwo hin kleben (s.o.)? Genau: Der Kaugummi-Entferner kommt und kratzt sie für uns weg. Kein Scherz! Allerdings stehen ihnen dafür spezielle Maschinen zur Verfügung. © pixabay / RyanMcGuire
Damit Deos, Shampoos oder Mundwässer einwandfrei ihren "Job" erledigen und ihre Nutzer fein duften lassen, werden tatsächlich Geruchstester eingesetzt. Doch ganz einfach scheint das nicht zu sein: "Es ist unglaublich, wie viele der großen Firmen keinen finden können, der an Achseln riecht", wie eine Geruchstesterin auf People.com klagt.
Damit Deos, Shampoos oder Mundwässer einwandfrei ihren "Job" erledigen und ihre Nutzer fein duften lassen, werden tatsächlich Geruchstester eingesetzt. Doch ganz einfach scheint das nicht zu sein: "Es ist unglaublich, wie viele der großen Firmen keinen finden können, der an Achseln riecht", wie eine Geruchstesterin auf People.com klagt. © picture alliance / dpa / Arno Burgi
Und auch diesen Job gibt es tatsächlich: Wasserrutschen-Tester! Klingt paradiesisch, oder? Sie prüfen neue Wasserrutschen auf Sicherheit und natürlich den Spaßfaktor.
Und auch diesen Job gibt es tatsächlich: Wasserrutschen-Tester! Klingt paradiesisch, oder? Sie prüfen neue Wasserrutschen auf Sicherheit und natürlich den Spaßfaktor. © pixabay
Wer einen Fehler begangen hat, aber sich nicht traut, sich zu entschuldigen, kann dafür einen Profi buchen. So wie zum Beispiel Southwest Airlines, die professionelle Entschuldiger einsetzen, um bei Verspätungen oder Flugausfällen ihre Fluggäste zu besänftigen.
Wer einen Fehler begangen hat, aber sich nicht traut, sich zu entschuldigen, kann dafür einen Profi buchen. So wie zum Beispiel Southwest Airlines, die professionelle Entschuldiger einsetzen, um bei Verspätungen oder Flugausfällen ihre Fluggäste zu besänftigen. © pixabay
Jetzt wird's gruselig: Body Farmer vergraben Leichen auf speziellen Grundstücken und untersuchen den Verwesungsprozess wissenschaftlich. Das ist wichtig, um Mordfälle aufklären zu können. Allerdings muss man dafür Rechtsmedizin studieren (z.B. in Texas).
Jetzt wird's gruselig: Body Farmer vergraben Leichen auf speziellen Grundstücken und untersuchen den Verwesungsprozess wissenschaftlich. Das ist wichtig, um Mordfälle aufklären zu können. Allerdings muss man dafür Rechtsmedizin studieren (z.B. in Texas). © pixabay
Die U-Bahn in Tokio ist stets überfüllt. Gerade in der Rush-Hour drängen sich mehr Menschen in die engen Waggons, als eigentlich hineinpassen. Damit auch das letzte freie Plätzchen ausgenutzt wird, gibt es professionelle U-Bahn-Schubser ("oshiya"), die die Menschen in die vollen Waggons drücken.
Die U-Bahn in Tokio ist stets überfüllt. Gerade in der Rush-Hour drängen sich mehr Menschen in die engen Waggons, als eigentlich hineinpassen. Damit auch das letzte freie Plätzchen ausgenutzt wird, gibt es professionelle U-Bahn-Schubser ("oshiya"), die die Menschen in die vollen Waggons drücken. © picture-alliance / dpa / Panasia
Auch dieser Job klingt ziemlich skurril: Profi-Fernsehschauer zappen sich den ganzen Tag durch die TV-Sender, um witzige Szenen zu finden. Diese werden dann später in TV-Shows gezeigt. Ein lässiger Job!
Auch dieser Job klingt ziemlich skurril: Profi-Fernsehschauer zappen sich den ganzen Tag durch die TV-Sender, um witzige Szenen zu finden. Diese werden dann später in TV-Shows gezeigt. Ein lässiger Job! © StockSnap / pixabay
Profi-Kuschler? Ja, auch diesen Beruf gibt es tatsächlich. Gerade Menschen, die schon lange Zeit ohne Partner leben und sich nach körperlicher Nähe sehnen, buchen diese Profis, um ihr Wohlbefinden wieder zu steigern.
Profi-Kuschler? Ja, auch diesen Beruf gibt es tatsächlich. Gerade Menschen, die schon lange Zeit ohne Partner leben und sich nach körperlicher Nähe sehnen, buchen diese Profis, um ihr Wohlbefinden wieder zu steigern. © pixabay

Rubriklistenbild: © Sascha Steinach via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare