Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Joe Kaeser war von 2013 bis 2021 Vorstandschef bei Siemens.
+
Joe Kaeser war von 2013 bis 2021 Vorstandschef bei Siemens.

Tipp von Joe Kaeser

Ex-Siemens-Chef: Wer Karriere machen will, darf nichts vorspielen – „Die Organisation merkt das“

Als ehemaliger Vorstandschef von Siemens weiß Joe Kaeser, wie man es an die Spitze eines Unternehmens schafft. Authentizität ist einer von zwei Erfolgsfaktoren.

Nach mehr als 40 Jahren bei Siemens schied der 64-jährige Joe Kaeser 2021 als Vorstandschef beim Technik-Konzern aus. Der studierte Betriebswirt hatte eine steile Karriere bei Siemens hingelegt: 2006 wurde Kaeser Finanzchef, 2013 schaffte er es schließlich an die Spitze und wurde CEO.

CEOs unterliegen stets einer „Gratwanderung“, wenn sie sich äußern

Dabei war das Leben an der Spitze nicht immer ein Zuckerschlecken. Kompromisse gehören in dieser Position dazu, auch wenn es um die eigenen Werte und Ansichten geht, wie er kürzlich verraten hat. „Du kannst in dieser Position nicht mehr nur du selbst sein“, erzählt Kaeser dem Magazin Business Insider. „Ich musste viele Rollen ausfüllen und in grundverschiedenen Welten agieren“, so Kaeser. „Mit dieser Spreizung umzugehen ist nicht immer einfach.“ Obwohl Kaeser in der Öffentlichkeit stets als starker Meinungsführer aufgetreten ist, so war etwa jede Äußerung zu gesellschaftspolitischen Themen stets eine „Gratwanderung“, wie er unumwunden zugibt: „Am Ende des Tages war ich ein Angestellter, der den Aktionären, den Kunden und Mitarbeitern verpflichtet ist. Aber auch der Gesellschaft.“ Deshalb müsse sich auch ein CEO zu gesellschaftspolitischen Themen äußern und dafür die Verantwortung übernehmen.

Lesen Sie auch: Vorstellungsgespräch: Mit diesem 4-Sekunden-Trick hinterlassen Sie gleich einen guten Eindruck.

Karriere-Tipp für junge Menschen: „Versucht immer, authentisch zu sein“

Aufgrund dieser Erfahrungen sind Kaesers Meinung nach nicht nur fachliche, sondern auch soziale Fähigkeiten essentiell, um in Spitzenpositionen überhaupt bestehen zu können. Jungen Menschen, die als Manager Karriere machen wollen, rät er deshalb dazu, zwei Regeln zu befolgen:

  1. „Bildet euch in der Breite. Offenheit, Empathie und soziale Integrationskraft sind neben fachlicher Expertise ganz wichtig. Ihr müsst lernen, wie man miteinander umgehen kann, auch bei unterschiedlichen Meinungen, Hintergründen und Interessen. Das wird umso wichtiger, je höher man in der Hierarchie aufsteigt.“
  2. „Versucht immer, authentisch zu sein. Gebt nicht eine Persönlichkeit vor, die ihr nicht seid. Die Organisation merkt das schneller als ihr glaubt. Und: Ihr fühlt euch miserabel dabei.“

Damit unterstreicht der erfahrene Ex-Siemens-Boss, wozu Bewerbungsexperten schon seit Jahren raten: Nur wer im Bewerbungsgespräch authentisch – also „echt“ – bleibt, findet den passenden Arbeitgeber und wird dort langfristig Erfolg haben. „Ein authentischer Mensch strahlt aus, dass er zu sich selbst steht, zu seinen Stärken und Schwächen. Er ist gewissermaßen im Einklang mit sich selbst und das spürt auch die Umwelt“, bestätigen auch die Experten von karrierebibel.de.

Sie müssen also nicht perfekt in allen Facetten Ihres Berufs sein – Authentizität macht vieles Wett. Diese Regel befolgt auch Elon Musk, wie man anhand seines Präsentationsstils regelmäßig erleben kann. (as)

Für Bewerber interessant: Jobangebot erhalten? Bei diesen drei Warnzeichen sollten sämtliche Alarmglocken läuten.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Eigenschaft Nr. 1 - Authentizität: Je authentischer Sie von anderen wahrgenommen werden, desto sympathischer wirken Sie. Sie müssen sich also nicht verstellen - geben Sie sich einfach so, wie Sie sind und bleiben Sie gelassen.
Eigenschaft Nr. 1 - Authentizität: Je authentischer Sie von anderen wahrgenommen werden, desto sympathischer wirken Sie. Sie müssen sich also nicht verstellen - geben Sie sich einfach so, wie Sie sind und bleiben Sie gelassen. © pixabay
Eigenschaft Nr. 2 - Ehrlichkeit: Wenn Sie anderen gegenüber ehrlich sind, können Sie andere besser einschätzen. Das ganze ist auch die Basis für den nächsten Punkt...
Eigenschaft Nr. 2 - Ehrlichkeit: Wenn Sie anderen gegenüber ehrlich sind, können Sie andere besser einschätzen. Das ganze ist auch die Basis für den nächsten Punkt... © pixabay
Eigenschaft Nr. 3 - Vertrauenswürdigkeit: Je mehr wir einem Menschen vertrauen, um so netter finden wir ihn auch.
Eigenschaft Nr. 3 - Vertrauenswürdigkeit: Je mehr wir einem Menschen vertrauen, um so netter finden wir ihn auch. © iStock / AndreyPopov
Eigenschaft Nr. 4 - Kritikfähigkeit: Wer bei der kleinsten Kritik sofort ausflippt, stellt sich nicht gut mit Chefs und Kollegen. Andersherum wirken Sie gleich viel sympathischer, wenn Sie Kritik an Ihrer Arbeit gelassen annehmen. Dasselbe gilt auch für von Ihnen geäußerste Kritik: Diese sollte immer sachlich auf die Arbeit, nicht auf die Person abzielen. "Sie Depp!" kommt also nicht gut an.
Eigenschaft Nr. 4 - Kritikfähigkeit: Wer bei der kleinsten Kritik sofort ausflippt, stellt sich nicht gut mit Chefs und Kollegen. Andersherum wirken Sie gleich viel sympathischer, wenn Sie Kritik an Ihrer Arbeit gelassen annehmen. Dasselbe gilt auch für von Ihnen geäußerste Kritik: Diese sollte immer sachlich auf die Arbeit, nicht auf die Person abzielen. "Sie Depp!" kommt also nicht gut an. © pixabay
Eigenschaft Nr. 5 - Namensgedächtnis: Merken Sie sich die Namen Ihrer Kunden und sprechen Sie sie mit Namen an. Das schmeichelt ihnen und Sie werden sehen, dass die Geschäfte gleich viel besser laufen.
Eigenschaft Nr. 5 - Namensgedächtnis: Merken Sie sich die Namen Ihrer Kunden und sprechen Sie sie mit Namen an. Das schmeichelt ihnen und Sie werden sehen, dass die Geschäfte gleich viel besser laufen. © pixabay
Eigenschaft Nr. 6 - Toleranz:Gegenseitiges tolerantes Verhalten macht Sympathie erst möglich. Respektieren Sie also Ihren Gegenüber und seine Sicht der Dinge.
Eigenschaft Nr. 6 - Toleranz: Gegenseitiges tolerantes Verhalten macht Sympathie erst möglich. Respektieren Sie also Ihren Gegenüber und seine Sicht der Dinge. © pixabay
Eigenschaft Nr. 7 - Zuhören: Legen Sie Ihr Smartphone bei Seite und hören Sie Ihrem Kollegen aufmerksam zu. In dem Sie sich zurücknehmen und seinen Problemen Aufmerksamkeit schenken, machen Sie sich gleich sympathisch.
Eigenschaft Nr. 7 - Zuhören: Legen Sie Ihr Smartphone bei Seite und hören Sie Ihrem Kollegen aufmerksam zu. In dem Sie sich zurücknehmen und seinen Problemen Aufmerksamkeit schenken, machen Sie sich gleich sympathisch. © pexels

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare