1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Karriere

Gehaltsverhandlung: Was Angestellte bei der Beförderung verlangen können

Erstellt:

Kommentare

Bei einer Beförderung winkt ein ordentlicher Gehaltssprung. Doch wie viel Geld kann ich in der Gehaltsverhandlung verlangen? Was Experten raten.

Nicht nur ein neuer Job bietet die Perspektive, beim Gehalt eine ordentliche Schippe drauflegen zu können. Wer im Unternehmen aufsteigt, dem winkt bei einer Beförderung eine ordentliche Gehaltserhöhung. Doch wie viel können Mitarbeiter bei der Gehaltsverhandlung verlangen?

Gehalt bei Beförderung: Bis zu 30 Prozent mehr drin

Bei einer Beförderung stehen die Chancen denkbar gut, dass Sie nicht nur auf der Karriereleiter hochklettern, sondern auch beim Gehalt neue Höhen erklimmen. Schließlich haben sich Sie sich im Job bereits bewährt und bringen die nötige Leistungsbereitschaft mit. Und das belohnen Arbeitgeber auch auf dem Lohnzettel: Bei einer Beförderung ist ein Gehaltssprung von 20 bis 30 Prozent üblich. In besonderen Situationen ist laut karrierebibel.de sogar eine Gehaltssteigerung von bis zu 50 Prozent drin. Jedoch nur, wenn die Anforderungen und der Grad an Verantwortung deutlich zunimmt.

Lesen Sie auch: Aus diesen drei albernen Gründen werden Ihre Kollegen befördert - und Sie nicht.

Bei einer Beförderung erwartet Mitarbeiter ein ordentlicher Gehaltssprung – wenn sie richtig verhandeln.
Bei einer Beförderung erwartet Mitarbeiter ein ordentlicher Gehaltssprung – wenn sie richtig verhandeln. © Shotshop/imago-images

Gehaltsangebot bei Beförderung genau prüfen

Über eines sollten sich beförderte Mitarbeiter jedoch klar sein: Eine Vergütung von Mehrarbeit ist in Führungspositionen nicht üblich, sondern wird durch das gestiegene Gehalt abgegolten. Daher sollten Sie immer genau prüfen, ob das Gehaltsangebot des Chefs sich wirklich noch lohnt, wenn die Überstunden-Vergütung weg fällt.

Auf der anderen Seite winken als Führungskraft mitunter auch andere Vorteile, wie etwa ein Dienstwagen. Sollte der erhoffte Gehaltssprung nach der Beförderung doch nicht so hoch ausfallen, lohnt es sich also, um geldwerte Vorteile zu feilschen. (as)

Mehr zum Thema: Diese dämlichen Verhaltensweisen können Sie die Beförderung kosten.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Auch interessant

Kommentare