Familienbetriebe

Frauen führen jede fünfte Familienfirma

.Fast jedes fünfte Familienunternehmen (19,5 Prozent) in Deutschland wird von einer Frau geführt. Darauf weist das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln hin.

Dabei beruft es sich auf Daten des Instituts für Mittelstandsforschung in Bonn. Im Jahr 2006 hatten rund 576 000 familiär geführte Betriebe eine Chefin, so das Institut. Die meisten davon (94,3 Prozent) sind kleinere Firmen mit einem Umsatz von weniger als einer Million Euro. Besonders groß sei der Anteil weiblicher Chefs bei Dienstleistern wie Friseursalons, Reinigungen oder Bildungseinrichtungen (26,4 Prozent).

Demnach werden Familienunternehmen in jüngster Zeit häufiger von Frauen geführt als früher. Im Vergleich mit 2003 sei der Anteil der weiblichen Chefs um 1,5 Prozentpunkte gestiegen. Die Werte beziehen sich auf Unternehmen, in denen mindestens die Hälfte des stimmberechtigten Kapitals einer Person oder Familie gehört und diese die Geschäfte kontrollieren. Insgesamt gab es 2006 demnach knapp drei Millionen Familienunternehmen in Deutschland. (dpa/tmn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion