Wie finde ich den passenden Coach?

Serie "MainCoaching": Die Suche nach dem geeigneten Berater / Service-Angebot für FR-Leser

Von STEFANIE BATHE

Frankfurt a. M. In der heutigen Folge möchte ich nicht auf eine einzelne Leserfrage eingehen, sondern eine Vielzahl von Anfragen beantworten: Welchen Coach kann ich in Hamburg, Berlin oder auch Posemukel empfehlen? Wer in A ist auf das Thema X, Y oder Z spezialisiert? Deshalb heute viele Infos, wie Sie einen geeigneten Coach finden.

Starten Sie mit einer kleinen Selbstreflexion: Welche Themen möchten Sie bearbeiten, welche Ziele verfolgen? Was erhoffen Sie sich? Über Ihre Antworten bekommen Sie Hinweise, auf welche Themen der Coach spezialisiert sein sollte. Erfahrung ist neben einer langjährigen Ausbildung das A und O: Wenn Sie konkret wissen, was Ihre Themen sind, können Sie in diesem Fall gezielt darauf achten, dass Ihr Coach selbst auch über Führungserfahrung verfügt.

Da sich jeder Coach nennen kann, ist eine klassische Internet-Recherche oder der Blick in die Gelbe Seiten für die Auswahl eines Coaches weniger zielführend. Achtung auch bei Coaching-Datenbanken und Angeboten der diversen Verbände, die zwar seriös aufklären und auch gut informieren. Allerdings dürfen sich hier oftmals nur jene Coaches registrieren, die entweder entsprechende Summen für das Angebot zahlen - oder die verbandseigene oder von den Gründungsmitgliedern angebotene Ausbildung absolviert haben. Eine Qualitätsgarantie haben Sie also nicht.

Immer mehr Menschen gönnen sich ein Coaching als Investition in ihre Persönlichkeit oder um ihre persönlichen Ziele effektiver zu verwirklichen. Fragen Sie also im Bekannten- und Freundeskreis nach Empfehlungen. Coaching hat schon lange nichts mehr zu tun mit: "Der hat es wohl nötig."

Über Empfehlungen von Freunden oder seriöse Tageszeitungen und Stadt-Magazine bekommen Sie eine erste Auswahl von Coaches, deren Internet-Auftritt Sie dann anschauen und analysieren können. Achten Sie dabei auf folgende Punkte:l Ist die Homepage seriös und professionell aufgebaut (kein "selbstgebastelter" Eindruck, kein esoterischer Schnickschnack?l Wie wirkt die Person (nicht nur die Arbeit des Coaches) auf Sie? Fühlen Sie sich inhaltlich und auch von dem Mensch selbst angesprochen?l Welche Ausbildungen hat der Coach durchlaufen, welche Methoden werden angewandt? Achten Sie auf längerfristige (mehrjährige) Ausbildungen inklusive der Angabe der Dauer und wie lange die Fortbildung zurück liegt.l Wie sieht der Lebenslauf aus? In welchen Bereichen hat er vor seiner Tätigkeit als Coach, Trainer, Berater Berufs- (und Lebens-)Erfahrung gesammelt? Wie lange dauerte das Engagement? Auch mit disziplinarischer (nicht nur fachlicher) Führungsverantwortung? Wie kam er dazu, Coach zu werden (für viele Notlösung durch Arbeitslosigkeit)? Wie viele Jahre Berufserfahrung als Coach? Welchen Bezug hat dieser Coach zu Ihrem Thema?l Welche Arbeitsschwerpunkte sind angegeben? Achtung vor Alles-Könnern. Seriöse und kompetente Coachs haben einen, maximal zwei Schwerpunkte - und bewerben auch nur diese auf ihrer Homepage.

Achten Sie schon bei der Auswertung der Internet-Präsenz auf Ihr Bauchgefühl: Coaching ist Vertrauenssache und funktioniert nur, wenn die Chemie auch stimmt. Vereinbaren Sie ein persönliches Erstgespräch, welches professionelle Coaches kostenlos und unverbindlich anbieten. Hierbei können Sie alle Fragen zum Coach und rund um den Prozess stellen sowie Ihre Themen und Ziele darstellen. Der Coach informiert Sie auch über den möglichen Ablauf und die Kosten des Coachings, ebenso über mögliche Wartezeiten. Mit was für einem Gefühl gehen Sie aus dem Gespräch? Können Sie sich vorstellen, mit diesem Mensch zusammenzuarbeiten? Wenn Sie noch Zweifel haben, schauen Sie sich einfach einen zweiten Coach an und entscheiden dann.

Viele Grüße, Ihr MainCoach - Stefanie Bathe

Haben Sie Fragen rund um das Thema Coaching? Mailen Sie mir Ihr persönlichesAnliegen: FR-karriere@maincoach.deAlle Anfragen werden vertraulich behandelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion