Deutsche Personaler bevorzugen die klassische Bewerbungsmappe - und nehmen damit international eine Sonderrolle ein.
+
Deutsche Personaler bevorzugen die klassische Bewerbungsmappe - und nehmen damit international eine Sonderrolle ein.

Studie

Digitale Bewerbung nicht erwünscht

Rund 60 Prozent der deutschen Unternehmen bevorzugen das Zusenden von Lebenslauf und Zeugnissen der Bewerber per Post.Deutschland nimmt damit eine Sonderrolle ein.

München. Deutsche Personaler bleiben der klassischen Bewerbungsmappe treu: Rund 60 Prozent bevorzugen das Zusenden von Lebenslauf und Zeugnissen der Bewerber per Post.

Das ergibt sich aus einer Studie der Beratungsfirma Robert Half aus München. Nur 44 Prozent ziehen eine elektronische Bewerbung per Email vor. Deutschland nimmt damit eine Sonderrolle ein - international liegt die digitale Bewerbung mit 57 Prozent der Befürworter klar vorne. Befragt wurden 6000 Personal- und Finanzmanager in 17 Ländern. (dpa/tmn)

Kommentare