+
Wer einen guten Job hat, kann beruhigt in die Zukunft blicken.

Pflege, SEO, Logistik

In diesen Job-Branchen hat man die besten Chancen

Welche Berufsbilder brauchen wir eigentlich in Zukunft? Und welches Gehalt wird Einsteigern in Trendjobs gezahlt? Eine Auswertung des Vergleichsportals Gehalt.de zeigt, welche Berufe auch künftig besonders gefragt sind.

Welche Berufe haben eine sehr gute Perspektive? Und wie viel verdient man in diesen Jobs? Das Vergleichsportal Gehalt.de nennt zehn Trendberufe – und das voraussichtliche Gehalt für Berufseinsteiger.

1. Ingenieure für intelligente Autos

Längst werden unbemannte Fahrzeuge getestet und auch im Verkehr erprobt. Die Zukunft auf der Straße gehört den intelligenten „Smart Cars“. Die Autoindustrie sucht deswegen nicht nur verstärkt Fahrzeugbau-Ingenieure: Es werden auch immer mehr IT-Experten benötigt.

Während Ingenieure in der Automobilindustrie als Berufseinsteiger bei über 61.000 Euro beginnen, starten hier IT-Experten mit etwa 58.000 Euro.

2. IT-Sicherheitsexperten

Hackerangriffe auf Bankkonten, Sicherheitsbehörden und Unternehmen haben in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Wir alle sind elektronisch vernetzt – was Internetkriminelle ausnutzen. IT-Sicherheitsexperten und Mathematiker müssen nicht nur Lücken in der Software schließen, sondern auch neue Verschlüsselungsmethoden entwickeln.

Mathematiker in der IT-Branche beginnen mit etwa 49.000 Euro im Jahr, hochqualifizierte IT-Security-Spezialisten kommen auf über 53.000 Euro Einstiegsgehalt.

1571375

3. Logistiker

Per Mausklick bestellen und noch am selben Tag die Lieferung erhalten – was noch vor einigen Jahren kaum möglich war, ist heute Realität. Doch für diesen Service braucht man ein ausgeklügeltes Logistiksystem, bei denen Abläufe genau durchdacht werden.

Hierfür werden sogenannte Supply Chain Manager benötigt. Die Jobaussichten für diese Logistik-Experten sind sehr gut und ihr Gehalt liegt anfangs bei 47.000 Euro.

Lesen Sie bitte weiter auf der nächsten Seite.

4. Suchmaschinenoptimierer

Unternehmen wollen und müssen im Internet gefunden werden – das betrifft zum Beispiel Onlinehandel, Nachrichtenseiten oder Dienstleister. Dafür brauchen sie eine möglichst gute Platzierung im Ranking von Suchmaschinen wie Google. Auch in 2016 spielen Experten für Suchmaschinenoptimierung (SEO) deshalb eine wichtige Rolle. Berufsanfänger starten mit rund 36.000 Euro.

5. Marketing-Profis 

Wer sich im Internet gut präsentieren will, benötigt Experten in Sachen Online-Marketing und Kommunikation. Online-Marketing-, PR- und Social Media-Manager transportieren die Botschaften und Marken ins Digitale, was auch ein gewisses technisches Know-How erfordert. Alle drei Berufe starten auf vergleichsweise niedrigem Niveau bei etwa 35.000 Euro.

6. Pflege-Experten

Ob Altenpfleger oder Geschäftsführer eines Seniorenheims: Weil die Gesellschaft altert, werden Pflegeberufe immer wichtiger. „Wir beobachten seit ein paar Jahren, dass es im Pflegebereich immer mehr Stellen gibt. Leider befinden sich die Gehälter auf einem eher geringen Niveau“, sagt Dr. Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de. Derzeit bekommt ein frisch ausgebildeter Altenpfleger 27.000 Euro im Jahr.

Als Grundlage für die Auswertung dienten Gehalt.de 1853 Vergütungsdaten der vergangenen 12 Monate. Berücksichtigt wurden dabei nur Angaben von Beschäftigten, die nicht länger als drei Jahre arbeiten. Die Gehaltsangaben stammen aus unterschiedlich großen Unternehmen. (gs)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion