Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Von DAX 30 auf DAX 40

DAX-Neuzugänge: Hier können Bewerber nach offenen Stellen schauen

  • Andrea Stettner
    VonAndrea Stettner
    schließen

Diese Woche hat sich Deutschlands wichtigster Aktienindex um zehn börsennotierte Unternehmen erweitert. Viele Firmen haben Stellen ausgeschrieben.

Anlässlich der Erweiterung des Deutschen Aktienindex (DAX) hat die Berlin School of Business and Innovation (BSBI) in einer aktuellen Analyse herausgefunden, an welchem deutschen Standort die jeweiligen Neuzugänge die meisten Stellenangebote anbieten und wo Studierende die meisten Jobs finden. Dafür hat die Wirtschaftsschule über 3.400 Stellenanzeigen der zehn Konzerne auf den Standort sowie ihrer Anstellungsart hin ausgewertet.

Lesen Sie auch: Stellenanzeige richtig lesen: Auf diese Formulierungen müssen Bewerber achten, um den Job zu bekommen

Hauptstadt Berlin bietet die meisten Jobangebote

Die zehn neuen Unternehmen des deutschen Aktienindexes bieten potenziellen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Deutschland aktuell Jobs an insgesamt 119 Standorten an. Dabei sticht insbesondere Berlin heraus: Ein Drittel der ausgeschriebenen Stellen liegen in der Bundeshauptstadt (32,9 Prozent). Mit sieben Prozent folgt die Universitätsstadt Göttingen auf Platz zwei. Auch in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs halten die jüngsten Konzerne des DAX Ausschau nach Arbeitskräften: 5,7 Prozent der Stellenangebote fallen auf Stuttgart.

Viele Unternehmen suchen aktuell wieder Bewerber.

Zalando, Porsche und Airbus: Hier wird am meisten Personal gesucht

Im Vergleich der Unternehmen bietet Zalando mit einer Gesamtzahl von 1.158 Angeboten die meisten Jobmöglichkeiten an. Porsche schreibt 718 Stellenanzeigen für potenzielle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus. Es folgt der Flugzeughersteller Airbus, der aktuell 593 Jobangebote ausschreibt. 

Auch interessant: Besitzt Ihr Chef diese zehn Eigenschaften? Dann zählt er zu den besten Führungskräften

Jede fünfte Stellenanzeige sucht nach Studierenden

19,5 Prozent aller untersuchten Stellenanzeigen offerieren einen Job als studentische Hilfskraft bzw. für ein Praktikum. Porsche schreibt dabei die meisten Studierendenjobs aus (43 Prozent). Die Medizintechnik-Firma Siemens Healthineers ist mit 32,6 Prozent ebenfalls häufig auf der Suche nach jungen Talenten. Das niedersächsische Unternehmen Symrise belegt den dritten Platz (31,1 Prozent).

Nahezu 75,7 Prozent der derzeit ausgeschriebenen Jobangebote der neuen DAX 40-Unternehmen bieten Arbeitssuchenden eine Festanstellung an. Jobs mit einem befristeten Vertrag schreiben Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen selten aus (1,7 Prozent).

“Unsere Analyse zeigt, dass bei den börsennotierten DAX-Unternehmen derzeit eine große Nachfrage an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen besteht. Im Hinblick auf die Covid-19-Pandemie ist die Vielzahl an ausgeschriebenen Festanstellungen sowie Studierendenjobs ein positives Zeichen“, so Ernst Suganandarajah, Geschäftsführer der BSBI.

Auch interessant: „Top-Berufe“ 2021: In diesen Berufen verdienen Sie besonders viel Geld

Über die Untersuchung

Die Auswahl der zehn neuen DAX 40-Unternehmen basiert auf der offiziellen Erweiterung des DAX 30. Für die vorliegende Analyse untersuchte die Berlin School of Business and Innovation insgesamt 3.439 Stellenanzeigen und wertete diese auf den Standort sowie ihrer Anstellungsart hin aus. Bei der Standort-Analyse wurden 119 Standorte verglichen und nur diese mit über 100 Jobanzeigen berücksichtigt. Mehrere Standorte einer Stelle sind zu “mehrere Standorte” zusammengefasst. Stichtag der Analyse war der 17. September 2021 um 9 Uhr.

Rubriklistenbild: © Christian Ohde/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare