BÜRO-BENIMM

Den Blick erweitern

Spielen Sie mit dem Gedanken, sich eine berufliche Zukunft im Ausland suchen? Ich habe lange im Ausland gelebt und betrachte es noch heute als große

Spielen Sie mit dem Gedanken, sich eine berufliche Zukunft im Ausland suchen? Ich habe lange im Ausland gelebt und betrachte es noch heute als große Bereicherung meines Lebens. Ich bin also eine Befürworterin dieses Schritts. Bedenken Sie bitte bei der Planung, dass Sie nicht ohne Veränderung Ihrer Persönlichkeit aus dieser Erfahrung hervor gehen. Durch die Auslandszeit wird sich Ihr Blick erweitern, Sie sehen deutsche Verhältnisse mit anderen Augen und das bleibt nicht ohne positive Folgen für Ihre berufliche Entwicklung. Der "Blick von außen" stärkt Ihre Kreativität, Ihre Fähigkeit, mit Widersprüchen zu leben und Ihre Problemlösungskompetenz - um neben der interkulturellen Kompetenz nur ein paar Schlüsselqualifikationen zu nennen.

Nationale Eigenheiten

Bei internationalen Bewerbungsverfahren gilt es einiges zu beachten: Benutzen Sie bei einer Bewerbung innerhalb der EU den Europäischen Lebenslauf, Sie finden Muster davon im Internet. Dieser Lebenslauf bietet gegenüber dem Deutschen entscheidende Vorzüge, weil er Rubriken enthält, in denen Sie Kompetenzen, die Sie während der Familienarbeit, im Hobby oder im Ehrenamt erworben haben, klar und übersichtlich darstellen können. Im Gegensatz zum Deutschen ist er antichronologisch aufgebaut, diese Form sollten Sie allerdings nur wählen, wenn Sie sich außerhalb des deutschsprachigen europäischen Raums bewerben.

Wollen Sie in die USA, dann geben Sie im Lebenslauf weder Geschlecht noch Alter, Geburtsdatum oder Familienstand an. Auch ein Bild hat in einer amerikanischen Bewerbung nichts zu suchen.

Weitere Informationen:

www.perspektivenentwicklung.de

Tel. 069 / 274015872

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion