Ressortarchiv: Karriere

Dienstplan: Keine befristete Vertragsverlängerung

Die Aufnahme in einen Dienstplan ist kein Beweis für die Verlängerung eines befristeten Arbeitsvertrages. Das entschied das Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz in Mainz in einem Urteil.
Dienstplan: Keine befristete Vertragsverlängerung

Existenzgründerzuschuss auch für Jobprojekt im Ausland

Die Bundesagentur für Arbeit muss ihre Existenzgründerzuschüsse auch für Projekte im Ausland zahlen. Das hat das Bundessozialgericht in Kassel am Mittwoch (27. August) entschieden.
Existenzgründerzuschuss auch für Jobprojekt im Ausland

Erfolgreiche Klage wegen Altersdiskriminierung

Ein abgewiesener Stellen-Bewerber hat laut einem Zeitungsbericht erfolgreich gegen die Benachteiligung auf dem Arbeitsmarkt wegen seines Alters geklagt.
Erfolgreiche Klage wegen Altersdiskriminierung

Privates während Arbeit erledigt: Erst Abmahnung

Die Erledigung privater Angelegenheiten während der Arbeitszeit rechtfertigt nicht ohne weiteres gleich eine fristlose Kündigung. Das entschied das Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz in Mainz …
Privates während Arbeit erledigt: Erst Abmahnung

Stelle für Jüngere ist nicht gleich Diskriminierung

Wird einer älteren Angestellten gekündigt und ihre Stelle mit einer Jüngeren besetzt, ist das noch kein Indiz für Altersdiskriminierung. So urteilte das Arbeitsgericht Lübeck, wie die Deutsche …
Stelle für Jüngere ist nicht gleich Diskriminierung

Teilzeit auf 25 Prozent: Wunsch nicht immer erfüllbar

Unternehmen müssen den Wunsch ihrer Mitarbeiter nach einer Teilzeitarbeit von fünf Tagen im Monat nicht immer erfüllen. Das geht aus einem Urteil des hessischen Landesarbeitsgerichts in Frankfurt …
Teilzeit auf 25 Prozent: Wunsch nicht immer erfüllbar

Schlechte Auftragslage: Vereinbarte Sonderzahlung gilt

Vertraglich vereinbarte Sonderzahlungen kann der Arbeitgeber auch bei einer verschlechterten wirtschaftlichen Lage nicht einfach einseitig verringern oder sogar streichen.
Schlechte Auftragslage: Vereinbarte Sonderzahlung gilt

Kirchenaustritt: Kirchlicher Träger darf kündigen

Ein kirchliches Altenheim darf eine Pflegerin entlassen, wenn sie aus der Kirche austritt. Das entschied das Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz in Mainz in einem bekanntgewordenen Urteil.
Kirchenaustritt: Kirchlicher Träger darf kündigen

Endzeugnis: Arbeitgeber an Zwischenzeugnis gebunden

Ein Arbeitgeber ist in der Regel an den Inhalt eines Zwischenzeugnisses gebunden, wenn er das Endzeugnis formuliert. Das gilt auch, wenn der Betrieb zwischenzeitlich verkauft wurde und das erste …
Endzeugnis: Arbeitgeber an Zwischenzeugnis gebunden

Chef in vertraulicher Mail beschimpft: Keine Kündigung

Eine nichtöffentliche Schmähung oder Beleidigung von Vorgesetzten rechtfertigt keine fristlose Kündigung. Darauf hat das Arbeitsgericht Frankfurt im Prozess zwischen einer Sachbearbeiterin und einem …
Chef in vertraulicher Mail beschimpft: Keine Kündigung

Arbeit im eigenen Betrieb: Ehefrau hat Lohnanspruch

Arbeitet eine Ehefrau im Betrieb ihres Mannes mit, hat sie grundsätzlich Anspruch auf Bezahlung. Sollte der Ehemann nach einer Scheidung behaupten, seine Frau habe auf Gehalt verzichtet, so muss er …
Arbeit im eigenen Betrieb: Ehefrau hat Lohnanspruch

Arbeitsunfall: Genossenschaft muss im Zweifel zahlen

Unfälle auf dem Weg zwischen Wohnort und Arbeit stehen auch dann unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung, wenn die Ursache unklar ist. Das entschied das Hessische Landessozialgericht in …
Arbeitsunfall: Genossenschaft muss im Zweifel zahlen

Urteil: Keine Kündigung bei längerer Haftstrafe

Eine längere Haftstrafe ist nicht ohne weiteres ein ausreichender Grund für eine fristlose Kündigung. Das geht aus einem Urteil des Landesarbeitsgerichts (LAG) Rheinland-Pfalz in Mainz hervor.
Urteil: Keine Kündigung bei längerer Haftstrafe

Schadensersatz für entgangene Bonuszahlung

Die Bedingungen für Bonuszahlungen müssen genau geregelt sein. Entgeht einem Arbeitnehmer eine Bonuszahlung, weil es keine Vereinbarung über entsprechende Leistungsziele gegeben hat, muss der …
Schadensersatz für entgangene Bonuszahlung

Mündlich vereinbarte Lohnkürzung kann ungültig sein

Eine bloß mündlich vereinbarte Lohnkürzung kann ungültig sein. Das geht aus einem Urteil des Landesarbeitsgerichts (LAG) Rheinland-Pfalz in Mainz hervor.
Mündlich vereinbarte Lohnkürzung kann ungültig sein

Frauenberatungsstelle darf männlichen Bewerber abweisen

­ Eine Beratungsstelle für Frauen verstößt nicht zwangsläufig gegen das Anti-Diskriminierungsgesetz, wenn sie die Einstellung eines Mannes als Sozialarbeiter ablehnt. Das hat das Kölner …
Frauenberatungsstelle darf männlichen Bewerber abweisen

Urkundenfälschung rechtfertigt nicht Kündigung

Eine im vermeintlichen Interesse des Arbeitgebers vorgenommene Urkundenfälschung rechtfertigt nicht ohne weiteres die fristlose Kündigung. Das entschied das Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz …
Urkundenfälschung rechtfertigt nicht Kündigung

Kein Schadensersatz bei unwirksamer Kündigung

Für entgangenes Trinkgeld bei einer Kündigung, die sich als unwirksam herausstellt, haben Arbeitnehmer nicht automatisch Anspruch auf Schadensersatz.
Kein Schadensersatz bei unwirksamer Kündigung