Berufsknigge

Anzug ist bei erste Wahl

Ein Anzug ist für Männer bei Geschäftsterminen die erste Wahl. "Er wirkt eleganter und seriöser als eine Kombination", sagt Lis Droste, Etikette-Expertin aus Frankfurt.

Frankfurt a.M. Ein Anzug ist für Männer bei Geschäftsterminen die erste Wahl. "Er wirkt eleganter und seriöser als eine Kombination", sagt Lis Droste, Etikette-Expertin aus Frankfurt.

"Allenfalls die hanseatische Variante - anthrazitfarbene Hose und dunkelblaues Jackett - macht da eine Ausnahme." Mit einem Anzug sei man aber auf der sicheren Seite. "In konservativeren Branchen herrscht ohnehin in der Regel Anzugpflicht."

Üblicherweise schreibt der Dresscode Dunkelgrau, Anthrazit oder Dunkelblau als Farben vor. "Schwarz geht nur zu besonderen Gelegenheiten."

Dazu sind schwarze Schuhe und schwarze Strümpfe die Regel. "In Großbritannien gilt die strikte Regel, keine braunen Schuhe am Abend zu tragen", erläutert Droste. In Deutschland wird das nicht ganz so streng gehandhabt. "Aber die Schuhe sollten möglichst dunkler sein als die Hose", empfiehlt die Etikette-Trainerin. "Der hellste Punkt am Körper zieht immer die Blicke auf sich. Das sollten nicht die Schuhe sein." (dpa/tmn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion