Beim Grillen im Sommer kommt es auf die richtige Entsorgung von Essensresten, Grillkohle und kaputten Grills an. Denn ein Barbecue verursacht meist viel Müll.
+
Beim Grillen im Sommer kommt es auf die richtige Entsorgung von Essensresten, Grillkohle und kaputten Grills an. Denn ein Barbecue verursacht meist viel Müll.

Aufräumen nach dem BBQ

Grillen im Sommer: Wohin mit dem Müll? Tipps zur richtigen Entsorgung von Essensresten, Grillkohle und Geschirr

Grillen ist im Sommer beliebter denn je. Doch wohin mit dem Müll, den das Barbecue verursacht? Tipps zur richtigen Entsorgung von Grillkohle und alten Grills.

Dortmund - Es ist Grillsaison. Zu keiner anderen Zeit im Jahr werden häufiger Bratwürstchen und Steaks auf das heiße Rost geworfen als in den warmen Sommermonaten, wie RUHR24.de* berichtet. Doch wohin mit dem Müll, der beim Grillen verursacht wird*? Die Entsorgung wirft Fragen auf - dabei ist sie ganz einfach.

Bevor Grillkohle überhaupt im Müll landet, sollte sie komplett abgekühlt sein. Erst dann kann sie in Beuteln verpackt in die Restmülltonne geworfen werden (alle Service-Artikel bei RUHR24*). 

Essensreste vom Grillen gehören je nach Kommune in die Restmüll- oder Biotonne. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, packt die Lebensmittel vorher in einen Beutel. So verhindert man, dass sich Fliegen an den Mülltonnen sammeln und auch der nächste Grill-Meister noch Spaß am Grillplatz hat. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare