Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine Frau nimmt Schmerzmittel.
+
Ibuprofen wird bei leichten bis mittleren Schmerzen empfohlen.

Schmerzen behandeln

Zwei Tabletten Ibuprofen 400 statt eine mit 800 Milligramm Wirkstoff? Experte erklärt, was wichtig ist

  • Juliane Gutmann
    VonJuliane Gutmann
    schließen

„Ibu 800“ ist nicht frei verkäuflich, Ibuprofen 400 dagegen schon. Ob zwei niedrig dosierte Tabletten denselben Effekt entfalten, lesen Sie hier.

Ibuprofen wirkt nicht nur schmerzstillend und entzündungshemmend. Der Arzneistoff, der zur Gruppe der nichtsteroidalen Antirheumatika zählt, wird auch als Fiebersenker eingesetzt. In Form von Tabletten ist Ibuprofen in der Apotheke frei verkäuflich. Doch nur bis zu einer bestimmten Dosierung: Tabletten bis maximal 400 Gramm Ibuprofen unterliegen nicht der Verschreibungspflicht durch eine/n Mediziner/in. Alles darüber muss vom Arzt verordnet werden.

Über die Sinnhaftigkeit dieser Regelung darf diskutiert werden. Denn wenn ich zwei Tabletten à 400 Milligramm Ibuprofen nehme, bin ich ja auch bei 800 Milligramm Wirkstoff, den ich dem Körper zuführe – oder?

Auch interessant: Muskelzucken als Symptom: Was noch für einen Magnesium-Mangel spricht & wann Nahrungsergänzung gefährlich wird

Zwei Tabletten à Wirkstoff Ibuprofen 400 entfalten dieselbe Wirkung wie Ibuprofen 800

Ibuprofen gilt als geeignet bei leichten bis mittleren Schmerzen. Ob Kopf-, Zahn- oder Menstruationsbeschwerden: Viele greifen dann erstmal zur „Ibu 400“. Mit mehr Milligramm Wirkstoff erhöht sich auch die schmerzstillende Wirkung. Also einfach bei stärkeren Beschwerden Ibuprofen 800 oder zweimal eine 400er-Tablette schlucken? Das Portal Fitbook zitiert Dr. Martin Allwang als Pharma-Experte der Apotheken Umschau zum Thema: „Ibuprofen hat auch mit 800 Milligramm eine gute, schmerzlindernde Wirkung, identisch wie zwei Tabletten mit 400 Milligramm. Allerdings sollte die höhere Dosierung nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt eingenommen werden.“

Zwei Ibuprofen-Tabletten à 400 Milligramm einzunehmen, ist auch Dominik Irnich zufolge unproblematisch. Der Professor an der Interdisziplinären Schmerzambulanz und Klinik für Anästhesiologie des LMU Klinikums der Universität München weist Fitbook zufolge aber darauf hin, dass die maximale täglich Dosis von Gewicht, Alter, Vorerkrankungen und anderen Faktoren abhängt. Die maximale Dosis am Tag sollte nicht mehr als 2.400 Milligramm betragen, also sechs Tabletten Ibuprofen à 400 Milligramm, so der Experte. Ohne ärztlichen Rat dürfen Sie diese Dosis aber nicht länger als drei Tage einnehmen, heißt es weiter.

Welche Ibuprofen-Dosis Ihr Herzinfarkt-Risiko verdoppelt, erfahren Sie hier. (jg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare