Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine Frau mit rotem T-Shirt und dunkler Jeans greift sich an den Unterbauch (Symbolbild)
+
Zöliakie ist eine ernstzunehmende Erkrankung, die Betroffene im Alltag vor große Herausforderungen stellt (Symbolbild)

Durchbruch in der Zöliakiebehandlung?

Zöliakie: Mainzer Forscher entwickeln Wirkstoff gegen Glutenunverträglichkeit

Bei einer Zöliakie müssen sich Betroffene streng an eine glutenfreie Ernährung halten. Wissenschaftler der Uni Mainz haben nun ein Medikament entwickelt, das ihnen den Alltag erleichtern könnte.

Mainz – Eine Zöliakie ist eine ernstzunehmende Erkrankung. Denn anders als bei einer Glutenunverträglichkeit handelt es sich dabei um eine chronische Systemerkrankung, bei der schon winzige Mengen des Klebereiweißes Gluten zu Entzündungen der Darmschleimhaut führen. Betroffene müssen deshalb strikt auf viele Getreidesorten wie Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste und handelsüblichen Hafer verzichten. Und das stellt im Alltag oft eine große Herausforderung dar. Forscher der Universitätsmedizin Mainz haben nun ein wirksames Medikament entwickelt, dass die Darmschleimhaut von Betroffenen schützen könnte.*

Das Forscherteam unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Dr. Detlef Schuppan vom Institut für Translationale Immunologie der Universitätsmedizin Mainz hat den sogenannten Transglutaminase-Hemmer ZED1227 entwickelt und getestet. Das Medikament soll die überschießende Immunreaktion des Körpers auf das eigentlich harmlose Protein verhindern. Dadurch kann die Dünndarmschleimhaut vor Entzündungen geschützt, Symptome verhindert und die Lebensqualität von Zöliakie-Patienten deutlich verbessert werden. Die Wirkung von ZED1227 konnte nun in einer Wirksamkeitsstudie mit 160 Patienten belegt werden, schreiben die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift New England Journal of Medicine. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare