1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Gesundheit

Tampons für Rechtshänder? Beschriftung lässt US-Amerikaner verwundert zurück

Erstellt:

Von: Juliane Gutmann

Kommentare

Ein Mann wunderte sich über die Beschriftung auf einer Tampon-Verpackung – und twitterte eine Frage, die viele amüsierte.
Ein Mann wunderte sich über die Beschriftung auf einer Tampon-Verpackung – und twitterte eine Frage, die viele amüsierte. (Symbolbild) © Ivanna/Imago

Der Tweet eines US-Amerikaners erheitert derzeit vor allem seine weiblichen Follower. Zwei Buchstaben auf Tampon-Verpackungen lassen ihm keine Ruhe.

Viele Frauen greifen während ihrer Periode auf Tampons zurück. Wohl fast jede Frau hat diesen Hygiene-Artikel bereits einmal verwendet. Männer kennen sich mit dem Produkt aber weitestgehend überhaupt nicht aus. Auch ein US-Amerikaner outet sich aktuell als Unwissender: In einem Tweet stellt er die Frage: „What the heck is the difference between a Left and Right tampon??“ – zu deutsch: „Was zum Teufel ist der Unterscheid zwischen einem linken und einem rechten Tampon??“

Beschriftung auf Tampon-Verpackung lässt wilde Spekulationen zu

Wie der Twitter-User aus den USA mit dem Nickname BOTTOM 1% OF vermutet, handelt es sich bei der Beschriftung von Tampon-Verpackungen um Richtungsangaben. Doch weit gefehlt: „L“ und „R“ auf den Verpackungen eines US-amerikanischen Tamponherstellers stehen für „light“ und „regular“. Erstere sind für leichte Blutungen konzipiert, die „R“-Variante kommt zum Einsatz, wenn die Menstruation normal verläuft.

Vor allem die weiblichen Follower von BOTTOM 1% OF amüsieren sich köstlich über seine Fragestellung, die aktuell auf Twitter viral geht. So wird BOTTOM 1% OF von einigen so richtig auf die Schippe genommen. Da heißt es etwa: „It depends on if you’re right or left handed“, zu deutsch: Es kommt darauf an, ob du Rechts- oder Linkshänder bist. Auch schön: Der Kommentar „So the L actually stands for „Lucky you‘re not pregnant“ and the R stands for „REALLY lucky you‘re not pregnant“ – zu deutsch: Eigentlich steht das L für „Glück gehabt, du bist nicht schwanger“ und das R für „wirklich Glück gehabt, du bist nicht schwanger“. (jg)

Weiterlesen: Fußball-EM treibt nicht nur Corona-Fallzahlen in die Höhe: Auch eine Geschlechtskrankheit profitierte

Auch interessant

Kommentare