1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Gesundheit

Sirtfood-Diät: Abnehmen wie Adele – dank Sirtuinen purzeln die Pfunde trotz Schokolade

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Bei einer Sirtfood-Diät ist Schokolade in Maßen erlaubt. Auch Sängerin Adele hat dadurch erfolgreich abgenommen.
Bei einer Sirtfood-Diät ist Schokolade in Maßen erlaubt (Symbolbild). © Robert Günther/picture alliance/dpa

Die Sirtfood-Diät lässt, wie bei Adele, schnell und einfach die Pfunde purzeln. Dies gelingt mit Lebensmitteln, die Sirtuine im Körper anregen.

Bonn – Wer eine Sirtfood-Diät macht, kurbelt die Aktivität der Sirtuinen-Enzyme im menschlichen Körper an. Das gelingt mithilfe bestimmter Nahrungsmittel, die auch Sirtfoods heißen. Mit ihrer Hilfe wird der Stoffwechsel angekurbelt, was zu einer schnellen Gewichtsreduktion führt. Gleichzeitig bleiben die Muskeln erhalten und das Wohlbefinden verbessert sich. 
Wie die Diät funktioniert, mit der viele Promis bereits erfolgreich abgenommen haben, verrät 24vita.de.

Die Sirtfood-Diät hat schon einigen Prominenten wie zum Beispiel Adele (32) zu einer schlankeren Figur verholfen. Laut Definition nehmen Menschen bei einer Sirtfood-Diät bewusst mehr sekundäre Pflanzenstoffe wie etwa Resveratol oder Polyphenol über die Nahrung zu sich. Laut dem Bundeszentrum für Ernährung fungieren diese sekundären Pflanzenstoffe in Nahrungsmitteln als Sirtuinaktivatoren. Sirtuine sind Enzyme im Körper, die bestimmte Proteine abspalten und so den Stoffwechsel antreiben und entzündungshemmend wirken. So gelingt ein schnelleres Abnehmen.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare