1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Gesundheit

Tipps für Ex-Raucher: Vier Änderungen können das Leben verlängern

Erstellt:

Von: Kilian Bäuml

Kommentare

Wer mit dem Rauchen aufhört, tut sich und seiner Gesundheit etwas Gutes. Mit diesen Maßnahmen verlängern Sie Ihr Leben nach dem Rauchen.

Frankfurt – Rauchen gefährdet die Gesundheit. Es handelt sich hierbei um das größte vermeidbare Gesundheitsrisiko in Deutschland. Laut dem Bundesgesundheitsministerium für Gesundheit sterben jedes Jahr in Deutschland 127.000 Menschen an den Folgen von Tabakkonsum. Umgerechnet sind das mehr als 300 Personen pro Tag und zuletzt stieg die Raucherquote sogar.

Um das in einen Kontext zu setzen: Im deutschen Straßenverkehr starben im Jahr 2021 laut dem Statistischen Bundesamt 2562 Menschen, umgerechnet sieben Menschen am Tag. Gründe, mit dem Rauchen aufzuhören, gibt es viele. Tabakkonsum erhöht nicht nur das Risiko für Lungenkrebs, sondern auch für viele andere Krankheiten. Mit einigen Maßnahmen lässt sich die Gesundheit nach dem Rauchen jedoch verbessern und das Leben verlängern.

Ein voller Aschenbecher
Rauchen erhöht das Risiko für viele Krankheiten. (Symbolbild) © Michael Bihlmayer/Imago

Frühere Raucher: Diese Maßnahmen verlängern Ihr Leben

In einer Studie aus den USA wurden Daten von fast 160.000 früheren Raucherinnen und Rauchern ausgewertet. Die Daten stammen überwiegend aus den Jahren 1995/96. Untersucht wurden die Lebensverhältnisse und Gewohnheiten der Teilnehmenden. Daraus wurde abgeleitet, dass folgende Dinge das Leben von ehemaligen Rauchern verlängern:

  1. Ein gesundes Gewicht
  2. Ausgewogene Ernährung
  3. Körperliche Bewegung
  4. Alkoholverzicht

Die Maßnahmen gehören zu einem gesunden Lebensstil und verringern das Risiko für zahlreiche Krankheiten. Selbst wenn frühere Raucherinnen und Raucher die Maßnahmen berücksichtigen, dauert es jedoch, bis sich ihr Gesundheitszustand dem eines Nichtrauchers angleicht.

Rauchen hat enorme Auswirkungen auf die Gesundheit: Das passiert nach der letzten Zigarette

Wenn man sich dazu entschließt, das Rauchen aufzugeben, profitiert der Körper schon nach kurzer Zeit davon. Das passiert mit dem Körper:

Hinweis der Redaktion

Die in diesem Artikel genannten Informationen ersetzen nicht den Gang zu einem Arzt oder einer Ärztin. Nur Fachleute können die richtige Diagnose erstellen und eine geeignete Therapie einleiten. Die Einnahme von Medikamenten oder auch Nahrungsergänzungsmitteln sollte vorher mit einem Arzt oder einer Ärztin abgesprochen werden.

(Kilian Bäuml)

Auch interessant

Kommentare