Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jahreschronik 2021.
+
Pille gegen Corona: Medikament Paxlovid auf dem Vormarsch - auch in Deutschland?

Neues Medikament

Paxlovid gegen Corona: Nebenwirkungen, Zielgruppe und deutsche Alternative

  • Erik Hlacer
    VonErik Hlacer
    schließen

Paxlovid soll Corona-Patienten vor einem schweren Verlauf schützen. Wird das US-Medikament zu einem Anker in der Pandemie-Bekämpfung? Und wann erobert es den deutschen Markt?

Hamm - Neben den Corona*-Impfungen soll nun das Medikament Paxlovid des US-amerikanischen Herstellers Paxlovid dazu beitragen, sich der Pandemie entgegenzustemmen und diese zu besiegen. Wa.de zeigt hierzu die Zielgruppe und Nebenwirkungen von Paxlovid auf und verrät, welche Wolle das Corona-Medikament in Deutschland spielt*.

Denn tatsächlich ist die Corona-Pille, wie das Mittel im Volksmund bereits genannt wird, auch für Deutschland relevant. Doch es könnte noch eine Weile dauern. Ohnehin scheint die Herstellung von Corona-Medikamenten länger zu dauern als die Entwicklung von Impfstoffen, doch warum eigentlich? - *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare