Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die nackten Füße eines Mannes auf einem Holzboden (Symbolbild)
+
Das eigene Zuhause wird als Ansteckungsort für Nagelpilzerreger oft unterschätzt (Symbolbild)

Es kann jeden treffen

Nagelpilzerreger: Wo sie lauern und wie man sich vor ihnen schützt

Nagelpilz kommt durch mangelnde Hygiene? Die Erreger lauern vor allem im Schwimmbad? Viele Menschen wissen immer noch zu wenig über Nagelpilzerreger. Dabei wird ein Ansteckungsort oft unterschätzt: die eigene Wohnung.

Berlin – Nagelpilz ist eine weit verbreitete Erkrankung. Laut dem Portal gesund.bund des Gesundheitsministeriums sind zwischen 3 und 12 Prozent der Bevölkerung betroffen. Nagelpilz ist häufig mit Scham verbunden ist. Schließlich glauben viele Menschen, der Pilz sei ein Zeichen mangelnder Hygiene. Das ist aber nicht so. Die Erreger lauern überall dort, wo es warm und feucht ist – ob im Fitnessstudio, Schwimmbad, in der Sauna oder eben im eigenen Badezimmer. Worauf Sie achten müssen und wie sich die lästige Krankheit behandeln lässt, lesen Sie hier.*

Nagelpilz wird leicht von Mensch zu Mensch übertragen und kann prinzipiell jeden treffen. Es gibt aber bestimmte Gruppen, die besonders gefährdet sind. Dazu zählen Personen mit einem geschwächten Immunsystem, Diabetiker, ältere Menschen oder auch Reinigungskräfte. Sie sollten Ihre Hände und Füße regelmäßig auf Veränderungen untersuchen und diese beim Arzt kontrollieren lassen. Im besten Fall lässt sich eine hartnäckige Nagelpilzerkrankung so frühzeitig verhindern. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare