Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Frauen in Sportklamotten springen hoch und klatschen ein (Symbolbild)
+
Ein Tipp um aus dem Motivationsloch zu kommen: Trainieren Sie mit einer fitteren Person. Das kitzelt den Ehrgeiz. (Symbolbild)

Schweinehund

Motivationsloch im Sport: Wie Sie es mit „Rocky“ wieder verlassen

  • Kristina Wagenlehner
    VonKristina Wagenlehner
    schließen

„Ich kann heute nicht zum Sport, mein Meerschwein hat gepupst.“ Wer solche Ausreden findet, steckt knöcheltief im Motivationsloch. Mit diesen Tipps und Tricks krabbeln Sie wieder hinaus.

Berlin/Köln – Es lebe der Sport! Er ist gesund und macht uns hart – soweit die Theorie von Rainhard Fendrich. Die Praxis sieht oft eher so aus: Keine Lust, das Wetter schlecht und überhaupt. Der Schweinehund hat sich fest in unsere Waden verbissen, das Motivationsloch ist so tief wie der Mariannengraben. Wie kommen man da je wieder heraus? Erste-Hilfe-Tipps für mehr Motivation kennt 24vita.de*.

Gerade zu Beginn des Trainings ist man oft top motiviert. Doch nach einigen Wochen verstaubt der Stepper in der Ecke, das Theraband hängt traurig im Badezimmer und die Wampe ist auch nicht kleiner geworden. Sind wir einfach doch zu faul? I wo! „Die wenigstens hören wieder mit dem Sport auf, weil sie faul sind“, sagt Luise Walther, Personal Trainerin aus Berlin. Das Problem ist eher, dass man gar nicht weiß warum, man Sport treiben möchte. „Nur wer weiß, aus welcher Motivation heraus er Sport treibt, kann sich diese Motivation wieder ins Gedächtnis rufen, wenn er einen Durchhänger hat – oder die Durststrecke ganz umgehen.“ *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare