Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

2011 gab es mehr Hirnhaut-Entzündungen durch Zeckenbisse.
+
2011 gab es mehr Hirnhaut-Entzündungen durch Zeckenbisse.

FSME-Fälle 2011

Mehr Hirnhaut-Entzündungen durch Zecken

Die Anzahl der Hirnhautentzündungen, die durch Zecken übertragen wurden, ist 2011 in Deutschland um mehr als 60 Prozent angestiegen. Die Gefahr einer Ansteckung besteht vor allem in Süddeutschland. Erstmals gibt es ein Risikogebiet im Saarland.

In Deutschland ist die Zahl der von Zecken übertragenen Hirnhautentzündungen deutlich gestiegen. Aktuellen Daten des Robert Koch-Instituts zufolge wurden im vergangenen Jahr bundesweit 423 Fälle von FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) gemeldet. Das waren 63 Prozent mehr als noch 2010 mit nur 260 FSME-Erkrankungen.

Nach wie vor besteht das Risiko für eine Ansteckung vor allem im Süden Deutschlands, vor allem in Baden-Württemberg, Bayern, Südhessen und Thüringen. Insgesamt wurden 140 Kreise als FSME-Risikogebiete ausgewiesen - drei mehr als im Vorjahr. Auch im Saarland gibt es mit dem Saar-Pfalz-Kreis erstmals ein Risikogebiet, in dem eine Impfung empfohlen wird.

Zecken nach Stich richtig entfernen

Wer in einem Zecken-Risikogebiet wohnt, oder dort seinen Urlaub verbringen möchte, dem rät das Robert-Koch-Institut deshalb zu einer Impfung. Vor allem, wenn man dort auf dem Land wohnt und in seiner Freizeit viel draußen ist.

Wie man sich vor den fiesen Blutsaugern am besten schützt und wie man Zecken nach einem Stich entfernt, lesen Sie in unserer Bilderstrecke. (dpa/ef)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare