Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-infiziert? Das Problem steckt in der Masse.
+
Corona-infiziert und dann? Eine neue Studie zeigt, dass Antikörper lange nachweisbar sind.

Patienten mit Antikörpern

Immun gegen Corona? Studie bringt neue Erkenntnis über Infektion

Sind Menschen, die sich bereits mit dem Coronavirus infiziert haben, gegen eine erneute Erkrankung immun? Eine neue Studie kommt jetzt zu interessanten Erkenntnissen.

Hamm/San Diego - Forscher aus den USA haben die bisher größte Studie zum Thema Immunität nach Covid-19-Erkrankung durchgeführt. Innerhalb der Coronavirus*-Pandemie ist noch nicht klar, ob Menschen, die sich bereits mit Corona infizierten, immun gegen den Erreger SARS-CoV-2 sind. Durch die Forschungsarbeit gibt es jetzt neue Erkenntnisse.

Die US-amerikanischen Forscher veröffentlichten eine Studie, bei der 185 Patienten, die an Corona erkrankten und mittlerweile als genesen gelten, untersucht wurden.* 41 der Fälle wurden sechs Monate nach der Infektion untersucht. Dabei wurde klar, dass das Spike-Protein, der Corona-Antikörper nach dem halben Jahr noch reichlicher vorhanden war als nach einem Monat. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare