+
Lecker und gesund: Granatapfelkerne lassen sich auch einfrieren.

Kein Verklumpen

Granatapfelkerne nur gefrostet in den Gefrierbeutel

Oft enthält ein Granatapfel so viele Kerne, dass man sie gar nicht alle auf einmal verbrauchen kann. Die übrigen lassen sich sehr gut einfrieren. So geht's.

Granatapfelkerne sorgen in Salaten, Kuchen oder Cocktails für Farbe und einen Frische-Kick. Wenn Verbraucher schon mal dabei sind, die Granatapfelkerne aus dem kompakten Apfel zu pulen, können sie auch gleich einen Teil einfrieren.

Dazu die Kerne auf Backpapier verteilen, im Gefrierfach frosten und erst dann in den Gefrierbeutel füllen, empfiehlt die Zeitschrift „Brigitte wir“ (Ausgabe 1/2019). Das verhindert, dass die Kerne im Gefrierbeutel verklumpen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion