Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einige Gewürze, beispielsweise Ingwer oder Knoblauch, können das Immunsystem stärken und dabei helfen, gesund durch den Herbst zu kommen.
+
Einige Gewürze, beispielsweise Ingwer oder Knoblauch, können das Immunsystem stärken und dabei helfen, gesund durch den Herbst zu kommen.

Allzweckwaffen bei Erkältung

Gesund durch den Herbst: Mit diesen Gewürzen stärken Sie Ihr Immunsystem

Um das Immunsystem besonders jetzt im Herbst zu stärken, müssen nicht unbedingt Produkte aus der Apotheke her. Auch Gewürze können helfen, gesund zu bleiben.

Kassel - Der Herbst macht sich in Deutschland immer mehr bemerkbar. Die Tage werden kürzer und es wird deutlich kühler und nasser. Für viele hilft es da nicht nur, sich bei herbstlichem Wetter* warm einzupacken. Zur Stärkung der Abwehrkräfte kann man nämlich noch einiges mehr tun.

Dazu muss man nicht unbedingt auf Produkte aus der Apotheke zurückgreifen. Viele Kräuter und Gewürze, die unter anderem beim Kochen verwendet werden, enthalten Stoffe, die das Immunsystem anregen und stärken. Wer besonders auf seine Gesundheit* achten möchte, sollte allerdings bei der Verwendung immer die Menge beachten, um Nebenwirkungen zu vermeiden.

Gesund im Herbst: Ingwer und Salbei für ein starkes Immunsystem

Zu den Klassikern unter den Alltagshelfern zählt Ingwer. Ob im Tee, als Saft oder zum Verfeinern der Mahlzeit - Ingwer lässt sich leicht zubereiten und ist eine bekannte Allzweckwaffe für das Immunsystem. Besonders bei Erkältungen soll die Wurzel krampflösend, entzündungshemmend und schmerzstillend wirken. Zudem regt Ingwer die Verdauung an.

Wer an Salbei denkt, dem fallen womöglich zuerst Hustenbonbons ein. Die Blätter der Heil- und Gewürzpflanze wirken gut gegen Husten und Halsschmerzen und sind auch als Tee sehr beliebt. Salbei gilt als natürlicher Immunbooster, da er voller Antioxidantien steckt. Ätherische Öle im Salbei besitzen eine antivirale Wirkung und helfen bei Erkältungen im Mund- und Rachenraum. Die Tagesdosis von vier bis sechs Gramm sollte jedoch nicht überschritten werden.

Video: Diese Kräuter und Gewürze wirken entzündungshemmend

Starkes Immunsystem: Mit Knoblauch und Ginseng gesund durch den Herbst

Ebenfalls gut für die Gesundheit ist Knoblauch, da er den Blutdruck senken kann. Die Knolle enthält jede Menge Vitamine und Mineralstoffe und ist besonders im Herbst dem Immunsystem zuträglich. Bestandteile im Knoblauch wirken zudem gegen Viren, Bakterien und Pilze. Gegen den unangenehmen Geschmack im Mund helfen Milch, Pfefferminzbonbons oder Zitronensaft.

Auch Ginseng steckt voller Antioxidantien und soll entzündungshemmend wirken. Daher wird die Knolle besonders in der chinesischen Medizin schon seit mehreren tausend Jahren als Heilpflanze genutzt. Ginseng soll bei Stress beruhigend wirken und das Immunsystem stärken.

Gesund durch den Herbst: Mit Thymian und Sonnenhut die Abwehrkräfte ankurbeln

Thymian wird eine besonders desinfizierende Wirkung zugeschrieben. Daher kommt die Heil- und Gewürzpflanze oftmals in Mundspülungen oder Händedesinfektionsmittel vor. Thymian wirkt jedoch auch schleimlösend und hilft daher bei Husten oder anderen Atemwegserkrankungen. Die ätherischen Öle im Thymian sollen die Bronchialmuskulatur entspannen und Bakterien und Viren vertreiben.

Auch der Sonnenhut (Echinacea) ist als alte Heilpflanze bekannt. Schon amerikanische Ureinwohner sollen ihn als Heilpflanze gegen Husten, Halsschmerzen und Mandelentzündung verwendet haben. Die im Sonnenhut enthaltenen Vitamine und ätherischen Öle sollen das Immunsystem stärken und entzündungshemmend wirken. Der ausgepresste Saft der Pflanze kann als Tee getrunken werden und soll milde Erkältungsverläufe fördern. Allergiker und Menschen, die eine Autoimmunkrankheit haben, sollten bei der Verwendung von Sonnenhut allerdings vorsichtig sein.

Für eine gesunde Lebensweise ist eine ausgewogene Ernährung essenziell*. Wenn Sie diese Lebensmittel essen, halten Sie sich fit. Und auch beim Abnehmen kommt es auf eine gesunde Ernährung an. Einige Sorten Obst können das Abnehmen* beispielsweise erleichtern. (Helena Gries) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare