Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Coronavirus in Großaufnahme
+
Ansteckender als andere Coronaviren – Forscher mit neuen Erkenntnissen zu SARS-CoV-2

Virus besonders tückisch

Corona: Ab wann ist man ansteckend und wie lange? Forscherteam mit neuen Erkenntnissen

Ab wann sind Corona-Infizierte ansteckend – und wie lange? Diesen Fragen sind nun Schottische Forscher nachgegangen – mit alarmierenden Ergebnissen.

Wie groß ist die Ansteckungsgefahr durch Corona – und warum breitete sich das Virus so schnell aus? Forscher aus Schottland kommen zu neuen, alarmierenden Ergebnissen, wie RUHR24.de* berichtet.

Die Wissenschaftler wiesen in der bislang größten Vergleichsstudie nach, warum das COVID-19 auslösende Virus SARS-CoV-2 besonders ansteckend ist*. Grund für die schnelle Ausbreitung sei die hohe Viruslast in den ersten Tagen nach der Infektion.

Das Tückische: Gemäß dieser Studie ist man besonders in den ersten Tagen ansteckend, in denen die meisten Infizierten noch gar keine Symptome entwickelt haben. *RUHR24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare