1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Gesundheit

Cannabis in Deutschland: In der Apotheke für Patienten mit chronischen Schmerzen bereits legal erhältlich

Erstellt:

Von: Natalie Hull-Deichsel

Kommentare

Derzeit wird in Deutschland über den legalen Besitz von Cannabis öffentlich diskutiert. Auf Rezept ist Cannabis bei bestimmten Erkrankungen bereits erhältlich.

Laut Betäubungsmittelgesetz (BtMG) ist in Deutschland jeglicher Besitz von Cannabis und Cannabisprodukten, wie Haschisch und Marihuana, illegal und deshalb strafbar. Ab welcher Menge der illegale Besitz und Konsum von Cannabis zur Strafverfolgung führt, ist je nach Bundesland unterschiedlich geregelt. Eine mögliche Legalisierung von Cannabis, laut der der Kauf und Besitz von 20 bis 30 Gramm Cannabis ab einem Alter von 18 Jahren straffrei sein soll, hätte zur Folge, dass Hanf zukünftig auch frei verkäuflich in Apotheken erhältlich wäre. Bisher kann Cannabis unter bestimmten Auflagen gegen Rezept erworben werden.
In welchen Apotheken Cannabis erhältlich ist und welches Rezept sie für die zwei in Deutschland zugelassenen Cannabis-Medikamente benötigen, weiß 24vita.de.

Apothekerin greift nach Mundspray.
Cannabis ist in Deutschland legal auf Rezept in Apotheken bereits erhältlich. (Symbolbild) © Mareen Fischinger/Imago

Laut Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) haben Patienten mit einer schwerwiegenden Erkrankung seit März 2017 unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf Cannabis. Jeder Haus- und Facharzt darf Cannabis als Arzneimittel mit den Wirkstoffen Dronabinol und Nabilon an chronisches Schmerzpatienten verordnen.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteuren und Redakteurinnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare