Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sie lieben Käse? Dieser enthält viel Spermidin, was Forschern zufolge verjüngende Wirkung entfaltet.
+
Sie lieben Käse? Dieser enthält viel Spermidin, was Forschern/Forscherinnen zufolge verjüngende Wirkung entfaltet.

Zellschäden vorbeugen

Spermidin gegen das Älterwerden: Studie mit vielversprechenden Ergebnissen

Der richtige Lebensstil kann den Alterungsprozess hinauszögern. Wie Forscher/innen herausfanden, hat Spermidin verjüngende Wirkung.

In jungen Jahren kämpfen die wenigsten mit körperlichen Gebrechen. Immunsystem und Stoffwechsel sind im Gleichgewicht, Falten* und Haarverlust liegen in weiter Ferne. Doch mit den Jahren kommt es zu vielen körperlichen Veränderungen – die meist mit negativen Folgen einhergehen. Altersbedingt kann es etwa zum Verlust von Nervenzellen, einer schlechteren Stoffwechselaktivität und einem schwächer werdenden Herzen kommen.

Wie die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) informiert, spielt die Autophagie eine wesentliche Rolle im Alterungsprozess. Mit Autophagie ist eine Art körpereigenes Recyclingsystem gemeint, das überflüssige oder beschädigte Zellbestandteile abbaut. So werden Zellen geschützt, was wiederum der Entstehung von Krankheiten vorbeugt. Altersbedingt kommt es zu Störungen im Aufräummechanismus, was krankhafte Veränderungen zur Folge hat. Doch wie eine Forschungsgruppe um Professor Dr. Evgeni Ponimaskin vom Institut für Neurophysiologie der Medizinischen Hochschule Hannover herausfand, lässt sich die Autophagie mit der Substanz Spermidin wieder in Schwung bringen.

Anti-Aging Effekt von Spermidin: Weniger Organschäden, seltener Haarverlust

In der Studie, die die Forscher/innen aus Hannover in Kooperation mit der Universität Graz veröffentlicht haben, konnten die Studienautoren/autorinnen nachweisen, dass die Gabe von Spermidin im Mäuseversuch verjüngende Wirkung zeigt. Die Forschungsgruppe aus Neurophysiologen, Nuklearmedizinern und Molekularbiologen hat die Effekte an gealterten Mäusen untersucht und den Tieren sechs Monate lang Spermidin über das Trinkwasser zugeführt, heißt es in der Pressemitteilung der MHH. Im Vergleich zu nicht-behandelten, gleichaltrigen Tieren zeigten die Mäuse deutliche Anti-Aging-Effekte. „Die Spermidin-Zufuhr hat dafür gesorgt, dass die Tiere weniger Nieren- und Leberschäden und eine bessere leistungssteigernde Glukoseversorgung im Gehirn entwickelten“, so Studienleiter Evgeni Ponimaskin. Auch der altersbedingte Haarverlust fiel deutlich geringer aus als bei der Kontrollgruppe. Kahle Stellen auf dem Rücken, wie für ältere Mäuse typisch, zeigten sich dank der Spermidinversorgung kaum, heißt es in der MHH-Mitteilung.

Auch einen herzschützenden Effekt soll Spermidin den Wissenschaftlern zufolge entfalten. Zwar wurden noch keine Studien am Menschen durchgeführt, allerdings gehen die Forscher/innen der MHH davon aus, dass eine Spermidin-Zufuhr als Nahrungsergänzung auch beim Menschen vor vielen altersbedingten Krankheiten schützen könnte, weil die Alterungsprozesse in den Zellen von Mäusen ähnlich wie in menschlichen Körperzellen ablaufen, heißt es vonseiten der MHH.

Wo ist Spermidin enthalten?

Spermidin wurde erstmals in der männlichen Samenflüssigkeit entdeckt, was der Substanz ihren Namen gab. Inzwischen ist bekannt, dass Spermidin in allen Körperzellen vorkommt und bestimmte Darmbakterien in der Lage sind, diesen Stoff zu bilden. Der Hauptanteil muss jedoch über die Nahrung aufgenommen werden, so die Forscher an der MHH. Folgende Lebensmittel enthalten viel Spermidin:

  • Weizenkeime
  • Käse
  • Sojaprodukte
  • Hülsenfrüchte

Zur Studie

Weiterlesen: Sprunghaftes Altern mit 34, 60 und 78? So können wir den Alterungsprozess verlangsamen, rät Altersforscher*.

(jg) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Runter vom Sofa, ab zum Training: Sport im Alter

Sport in der Gruppe kann für Senioren auch gut sein, um andere Menschen kennenzulernen. Foto: Henning Kaiser
Sport in der Gruppe kann für Senioren auch gut sein, um andere Menschen kennenzulernen. © Henning Kaiser
Für ältere Menschen sollte es beim Training nicht mehr um Leistung gehen, sondern um Spaß an der Bewegung - wie hier bei einem Senioren-Sportkurs in Köln. Foto: Henning Kaiser
Für ältere Menschen sollte es beim Training nicht mehr um Leistung gehen, sondern um Spaß an der Bewegung - wie hier bei einem Senioren-Sportkurs in Köln. © Henning Kaiser
Vorsichtig dehnen: Senioren sollten vorsichtshalber ihren Arzt fragen, bevor sie zum ersten Mal zu einem Sportkurs gehen. Foto: Henning Kaiser
Vorsichtig dehnen: Senioren sollten vorsichtshalber ihren Arzt fragen, bevor sie zum ersten Mal zu einem Sportkurs gehen. © Henning Kaiser
Viele Fitnessstudios und Vereine bieten spezielle Kurse für ältere Menschen an. Foto: Henning Kaiser
Viele Fitnessstudios und Vereine bieten spezielle Kurse für ältere Menschen an. © Henning Kaiser
Auch wer erst im Alter mit Sport startet, profitiert davon gesundheitlich. Foto: Henning Kaiser
Auch wer erst im Alter mit Sport startet, profitiert davon gesundheitlich. © Henning Kaiser

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare