Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gesundheit

Abnehmen leicht gemacht: Dieses Hausmittel lässt die Pfunde purzeln

  • VonLucas Maier
    schließen

In fast jedem Haushalt finden sich die Zutaten für einen gesunden Drink, der beim Abnehmen hilft. Doch das Hausmittel hat in der Erkältungszeit weitere Effekte.

Frankfurt – Wasser gilt als Elixier des Lebens. Mit einer bestimmten Zutat kann daraus ein wahres Hausmittel gegen die überschüssigen Pfunde* werden. Die Rede ist von Zitrone.

Fitness-Experten sind davon überzeugt, dass Säure nicht nur lustig, sondern auch schlank macht. Die gelbe Zitrusfrucht hat zudem einen positiven Effekt auf die Hautalterung. Und nach einer anstrengenden Partynacht hilft sie aufgrund ihrer entgiftenden Wirkung sogar gegen den morgendlichen Kater.

Abnehmen: Zitronenwasser – Ein Alleskönner für den Körper

Grund für die gesteigerte Fettverbrennung ist der hohe Vitamin-C-Gehalt in der Zitrone. Dieser regt die Hormonproduktion im Körper an, wie das Branchenportal Fitforfun.de berichtet. Neben dem Glückshormon Serotonin wird auch der Neurotransmitter Noradrenalin verstärkt ausgestoßen.

Tee oder Wasser mit Ingwer und Zitrone kann ein Booster für das Immunsystem sein.

Dieser kurbelt neben dem Stoffwechsel auch die Fettverbrennung an. Als Nebeneffekt unterstützt das Vitamin C auch die Produktion von L-Carnitin, welche die Verbrennung von Fett in der Muskulatur anregt. Fitness-Experten raten dazu, Zitronenwasser direkt nach dem Aufstehen zu trinken.

Gegen Erkältung: Dieses Hausmittel ist unabdingbar in der kalten Jahreszeit

Vor allem während der derzeit beginnenden Erkältungs-Saison hat das Zitronenwasser noch weitere positive Effekte auf unseren Körper. Der hohe Vitamin-C-Gehalt in Kombination mit dem in der Zitrone enthaltenen Magnesium macht die Frucht zu einem wahren „Dopingmittel“ für unser Immunsystem – und wirkt zudem antibakteriell. Bei einer Erkältung gilt Zitrone in Kombination mit Ingwer als Hausmittel gegen die Krankheit.

Doch die Frucht des Zitronenbaumes kann noch mehr: Das in der Frucht enthaltene Vitamin C wirkt außerdem als Antioxidans gegen freie Radikale. Hierdurch wird unsere Haut vor schneller und starker Alterung geschützt. Zudem ist das Antioxidans wichtig für unser Bindegewebe. Auch andere Power-Früchte können beim Abnehmen helfen.

Abnehmen mit Hausmittel: Mit diesen Zutaten zum erfolgreich Gewicht verlieren

Für die Herstellung des gesunden Zitronenwassers wird nicht viel benötigt. Für eine Tasse des Hausmittels reicht eine halbe Zitrone, Wasser und je nach Bedarf etwas Agavendicksaft oder Honig aus. In der Erkältungszeit bietet es sich zudem an etwas Ingwer mit hinzuzugeben. Hier reicht eine geschälte Ingwerknolle pro Tasse oder Glas.

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Wasser aufkochen, abkühlen lassen und den ausgepressten Zitronensaft hinzugeben. Je nach Geschmack etwas süßen und wenn gewünscht den Ingwer in feinen Scheiben hinzugeben. Wichtig dabei ist: mit der Hinzugabe des Zitronensaftes warten bis eine angenehme Trinktemperatur erreicht ist. Andernfalls würde zu viel Vitamin C verloren gehen.

Zitrone: Darauf sollte man beim Kauf der Superfrucht achten

Mit einigen Tipps und Tricks wird der Zitronen-Kauf zum vollen Erfolg. Die meisten Zitronen, die man bei Rewe*, Edeka*, Aldi* und Co. kaufen kann, stammen aus Spanien oder Italien. Beim Einkaufen sollte darauf geachtet werden möglichst kleine und schwere Exemplare zu wählen. Denn diese enthalten den meisten Saft. Wer die Schale der Frucht mit nutzen möchte, sollte zu Zitronen in Bio-Qualität greifen.

Die Zitrusfrüchte sollten niemals im Kühlschrank gelagert werden. Die optimale Lagertemperatur liegt bei knapp unter 10 Grad. Hier bietet sich beispielsweise der Keller oder die Abstellkammer an. Hier können die Südfrüchte dann bis zu drei Monate gelagert werden. Doch Achtung: Je älter die Frucht, desto geringer der Vitamin-C-Gehalt.

Neben der richtigen Ernährungsweise gilt natürlich: Wer abnehmen möchte, sollte sich viel bewegen. Regelmäßiger Sport ist maßgeblich beim Gewichtsverlust. (Lucas Maier) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare