1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Gesundheit

Abnehmen mit Haferflocken: Wer sie täglich isst, kann sein Gewicht reduzieren

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Starten Sie ab sofort Ihren Tag mit einer Portion Haferflocken. Damit tun Sie nicht nur Ihrer Gesundheit etwas Gutes: Die Getreideflocken helfen auch, wenn Sie abnehmen möchten.

Von nichts kommt leider nichts – das gilt auch beim Abnehmen. Um ein paar Kilos zu verlieren, muss man deshalb an seiner Ernährung schrauben und auf eine negative Energiebilanz achten. Zudem schadet auch Bewegung und Sport nicht, selbst wenn dieser laut eines Forschers für das Abnehmen an sich kaum etwas hilft. Auch Kälte kann im Übrigen den Stoffwechsel anregen und so beim Abnehmen unterstützen. Wer jedoch vor allem seine Ernährungsweise ändern möchte, der sollte auf die Zutaten achten. Wie Haferflocken nicht nur bei einer Diät helfen, sondern Ihren gesamten Alltag und Ihr Wohlbefinden positiv beeinflussen können, erfahren Sie hier.

Abnehmen mit Haferflocken: Fünf Gründe, warum Sie täglich davon essen sollten

Schüssel mit Müsli
Haferflocken gelten als Superfood: Sie enthalten viele Ballaststoffe, Mineralstoffe und Vitamine und eignen sich auch für das Abnehmen. © Andreas Berheide/Imago

Nicht nur Mandeln eigenen sich besonders gut als Snack für Abnehmwillige. Auch Kaffee kann beispielsweise die Fettverbrennung ankurbeln. Zudem helfen bestimmte Frühstückszutaten, um Gewicht zu verlieren. Hier kommen auch Haferflocken ins Spiel. Im ersten Moment scheinen sie zwar fad und langweilig zu sein. Innen drin stecken jedoch jede Menge wichtige Inhaltsstoffe, wie etwa Vitamine, Zink, Eisen, Magnesium und Selen, sodass sie zurecht als Superfood gelten. Aus folgenden fünf Gründen sollten Sie deshalb täglich eine Portion Haferflocken verzehren:

Nichts verpassen: Alles rund ums Thema Gesundheit finden Sie im regelmäßigen Newsletter unseres Partners 24vita.de.

Abnehmen mit Haferflocken: Warum ist das Superfood so gesund?

Haferflocken bestehen – wie der Name schon sagt – aus Hafer (Avena sativa), bei dem es sich um ein glutenarmes Vollkornprodukt handelt. Die Flocken gibt es in drei verschiedenen Getreidearten: Großblatt- oder kernige Flocken, Kleinblatt- oder zarte Flocken und Schmelzflocken. Wegen ihrer Nährstoffbilanz gelten Haferflocken ebenfalls als gesund. Von allen Getreiden hat Hafer den höchsten Vitamin B1- und B6-Gehalt, enthält extra viele Ballaststoffe, wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und liefert viel pflanzliches Eisen. Außerdem sorgen Haferflocken auch für eine gesunde Darmflora.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare