Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schokoholics aufgepasst

So backen Sie einen grandiosen Schoko-Brownie-Kuchen

Sie mögen Brownies? Dann werden Sie diesen Kuchen erst recht lieben: ein Brownie-Kuchen, der schnell und einfach gebacken ist.

Gegen einen guten Schokokuchen hat niemand was einzuwenden, oder? Dann sollten Sie diesen Brownie-Kuchen unbedingt in Ihre Rezeptsammlung aufnehmen, denn er ist so unfassbar saftig und „fudgy“ (wie man im Englischen sagen würde), dass man nicht genug davon bekommen kann. Kalorien werden hier natürlich nicht gezählt – Butter, Zucker, Schokolade: all das macht den Kuchen so unglaublich köstlich. Dafür ist dieses Rezept auch für Kinder super, denn die können dieses Rezept wunderbar (je nach Alter mit etwas Hilfe) nachbacken. Die Zubereitung ist gar nicht schwer, geht schnell und das Ergebnis belohnt jeden Hobbybäcker.

Auch lecker: Perfektes Rezept für Schokofans: Schoko-Karamell-Kuchen ganz einfach backen.

Rezept für schokoladigen Brownie-Kuchen: Die Zutaten

Für eine Springform (20 cm) benötigen Sie:

  • 100 g Butter
  • 125 g Puderzucker
  • 75 g brauner Zucker
  • 125 g Schokolade (am besten Zartbitter)
  • 1 EL Honig
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver

Backen Sie doch mal: Diese köstlichen Schokowaffeln schmecken zum Frühstück oder als Snack.

Schoko-Brownie-Kuchen: Wer kann dem widerstehen?

Schokoladiges Rezept: So backen Sie den Brownie-Kuchen

  1. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Umluft vor. Fetten Sie die Backform mit Butter ein und legen Sie den Boden mit Backpapier aus.
  2. Geben Sie Butter, Puderzucker, braunen Zucker, Schokolade (in Stücken) und Honig in einen Topf und schmelzen Sie alles unter Rühren bei schwacher Hitze, bis die Masse glatt und klumpenfrei ist. Dann nehmen Sie den Topf vom Herd.
  3. Schlagen Sie die Eier in eine Schüssel auf und verquirlen Sie sie mit der Gabel, bis sie leicht schaumig sind. Geben Sie Eier, Vanilleextrakt, Mehl, Backpulver und Kakaopulver zur Schokoladenmischung und vermischen Sie alles gründlich.
  4. Jetzt gießen Sie die Mischung in die vorbereitete Backform und backen den Brownie-Kuchen auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen für 25-30 Minuten.
  5. Danach holen Sie den Kuchen aus dem Ofen und lassen ihn für 20 bis 30 Minuten abkühlen, bevor Sie ihn in Stücke schneiden und servieren. So ist er noch leicht warm und schmeckt umso himmlischer!

Wenn Ihnen dieser Schokoladengenuss noch nicht mächtig genug ist, können Sie dazu eine Kugel Vanilleeis und Schlagsahne servieren. Wer es ein wenig gesünder mag, richtet den Brownie-Kuchen mit klein geschnittenem, frischen Obst an. So oder so – diesen Genuss sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Guten Appetit! (mad)

Lesen Sie auch: Genialer Tipp: So teilen Sie Kuchen immer in perfekte Stücke – ohne Messer.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Ein Stück Bienenstich mit frischen Erdbeeren auf einem Teller.
Bienenstich gehört zu den Kuchen, die häufig bei Oma auf der Kaffeetafel stehen und allen schmecken. © imago stock&people
Stück Apfelkuchen mit Streuseln und Zimt.
Apfelkuchen mit Streuseln liebt doch eigentlich jeder, oder? © imago-images/agefotostock
Marmorkuchen
Marmorkuchen ist zu Recht ein All-Time-Favorite. © imago-images/Panthermedia
Eine Schwarzwälder Kirschtorte zu schneiden ist eine Herausforderung.
Die Schwarzwälder Kirschtorte ist ein typisch deutscher Klassiker. © picture alliance/dpa/Rolf Haid
Selbstgemachter Streuselkuchen mit Obst nach Wahl, z. B. Äpfeln, und einer köstlichen Puddingschicht.
Selbstgemachter Streuselkuchen schmeckt himmlisch, wahlweise mit einer köstlichen Puddingschicht. © Astrid Beuge/imago-images
Klassischer Cheesecake auf Holztisch.
Für Käsekuchen gibt es zahlreiche Varianten: mit Boden oder ohne, gebacken oder als Cheesecake aus dem Kühlschrank. © imago-images/agefotostock
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi.
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi. © imago-images
Cremig, fruchtig, lecker: Diesem Erdbeerkuchen kann niemand widerstehen.
Cremig, fruchtig, lecker: Erdbeerkuchen kann im Sommer niemand widerstehen. © Dar1930/imago-images
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund.
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund. © foodandmore/imago-images
Ein leckerer Osterzopf gehört für viele Menschen am Ostersonntag einfach dazu.
Ein fluffiger Hefezopf gehört für viele Menschen einfach zu Ostern dazu. © dpa/Oliver Krato

Rubriklistenbild: © Pempki via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare