Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zitronentorte ohne Backen: gelingt ganz leicht.
+
Zitronentorte ohne Backen: gelingt ganz leicht.

Einfaches Rezept

Diese köstliche Zitronentorte versüßt Ihren Sommer – ganz ohne Backen

Eine Zitronentorte ohne Backen kommt im Sommer gerade recht: zitronig-leicht und im Kühlschrank gekühlt. Mit diesem Rezept gelingt sie super einfach.

Zitronen-Fans aufgepasst. Eine Zitronentorte können Sie ganz einfach backen und das sogar, wenn Sie keinen Ofen haben. Oder wenn Sie den im Sommer nicht anmachen wollen, weil es einfach zu warm ist. Da kommt dieser Kühlschrankkuchen gerade recht., denn durch die kühle Serviertemperatur und die frische Zitronencreme ist er auch bei hohen Temperaturen ein Genuss. Den Boden machen Sie ganz einfach, wie bei den meisten Kuchenrezepten ohne Backen, aus zerkleinerten Keksen und flüssiger Butter. Obendrauf kommt eine köstliche Creme aus Zitronen, Frischkäse, Schmand, Sahne und Puderzucker. Den richtigen Halt liefert hier ausnahmsweise mal nicht Gelatine, sondern das vegane Äquivalent Agar-Agar. So können bei der Torte auch Genießer mitessen, die auf Gelatine verzichten wollen. Tipp: Planen Sie die Zubereitung der Zitronentorte rechtzeitig im Voraus, denn sie muss mindestens vier Stunden im Kühlschrank kalt stehen.

Auch lecker: Schokokuchen mit Erdbeeren und Puddingschicht: So leicht backen Sie das geniale Rezept nach.

Rezept für Zitronentorte ohne Backen: Die Zutaten

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Kühlzeit: 4 Stunden
Schwierigkeitsgrad: einfach
Portionen: für 1 Springform (12 Stücke)

Zutaten für die Zitronentorte:

  • 160 g Kekse
  • 100 g Butter
  • 2 Bio-Zitronen: Abrieb und Saft – Tipp zum Zitronenschale abreiben
  • 1 TL Agar-Agar
  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Schmand
  • 100 g Puderzucker
  • 400 ml Schlagsahne

Für die Dekoration:

  • 4 EL Lemon Curd
  • 1 Bio-Zitrone: Zesten (nach Belieben)
  • Zitronenmelisse-Blätter (nach Belieben)

Die Dekoration können Sie natürlich nach Wunsch auch einfach weglassen. Die Torte schmeckt auch ohne Lemon Curd und Verzierungen durch Zitronenzesten und Zitronenmelisse köstlich!

Probieren Sie auch: Perfekt für Zitrus-Fans: Backen Sie fruchtige Lemon Bars nach amerikanischem Rezept.

So machen Sie eine köstlich-frische Zitronentorte – ohne Ofen

  1. Für den Boden geben Sie die Kekse in einen Gefrierbeutel und zerkrümeln sie mithilfe eines Nudelholzes (alternativ im Universalzerkleinerer). Schmelzen Sie die Butter und mischen Sie diese mit den Kekskrümeln. Geben Sie die Mischung auf den Boden einer Springform und drücken Sie alles gleichmäßig flach. Stellen Sie die Form kalt.
  2. Für die Creme kochen Sie den Zitronensaft und den -abrieb mit Agar-Agar auf und lassen alles zwei Minuten köcheln. Rühren Sie den Frischkäse mit dem Schmand und dem Puderzucker glatt. Lassen Sie die Agar-Agar-Zitronenmischung unter Rühren einfließen. Schlagen Sie die Sahne steif und heben Sie sie unter.
  3. Füllen Sie die Creme auf den Keksboden und streichen Sie sie glatt. Stellen Sie die Form für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank.
  4. Zum Servieren bestreichen Sie die Zitronentorte mit einer dünnen Schicht Lemon Curd und lösen sie dann aus der Springform. Nach Belieben können Sie die Torte mit Zitronenzesten und Zitronenmelisse dekorieren.

Und das war es auch schon. Wenige Zutaten, ein paar Stunden Kühlzeit und schon steht der frische, zitronige Kuchengenuss auf dem Tisch. Guten Appetit!

Rezept: daskochrezept.de

Weiterbacken: Lust auf Donauwelle? So backen Sie den Klassiker einfach selbst.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Ein Stück Bienenstich mit frischen Erdbeeren auf einem Teller.
Bienenstich gehört zu den Kuchen, die häufig bei Oma auf der Kaffeetafel stehen und allen schmecken. © imago stock&people
Stück Apfelkuchen mit Streuseln und Zimt.
Apfelkuchen mit Streuseln liebt doch eigentlich jeder, oder? © imago-images/agefotostock
Marmorkuchen
Marmorkuchen ist zu Recht ein All-Time-Favorite. © imago-images/Panthermedia
Eine Schwarzwälder Kirschtorte zu schneiden ist eine Herausforderung.
Die Schwarzwälder Kirschtorte ist ein typisch deutscher Klassiker. © picture alliance/dpa/Rolf Haid
Selbstgemachter Streuselkuchen mit Obst nach Wahl, z. B. Äpfeln, und einer köstlichen Puddingschicht.
Selbstgemachter Streuselkuchen schmeckt himmlisch, wahlweise mit einer köstlichen Puddingschicht. © Astrid Beuge/imago-images
Klassischer Cheesecake auf Holztisch.
Für Käsekuchen gibt es zahlreiche Varianten: mit Boden oder ohne, gebacken oder als Cheesecake aus dem Kühlschrank. © imago-images/agefotostock
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi.
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi. © imago-images
Cremig, fruchtig, lecker: Diesem Erdbeerkuchen kann niemand widerstehen.
Cremig, fruchtig, lecker: Erdbeerkuchen kann im Sommer niemand widerstehen. © Dar1930/imago-images
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund.
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund. © foodandmore/imago-images
Ein leckerer Osterzopf gehört für viele Menschen am Ostersonntag einfach dazu.
Ein fluffiger Hefezopf gehört für viele Menschen einfach zu Ostern dazu. © dpa/Oliver Krato

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare