Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Stück Schokoladenkuchen in Nahaufnahme.
+
Schokoladig bedeutet nicht immer, dass es sich um eine Kalorienbombe handelt. Das folgende Kuchen-Rezept kommt ohne zusätzlichen Zucker aus.

Jetzt nachbacken

Rezept für Schokokuchen mit Datteln und wenig Zucker

Sie lieben Schokokuchen aber die Zuckermengen schrecken Sie oft ab? Dann haben wir das perfekte Rezept für Sie, das sogar leckere Datteln enthält.

Schokokuchen gehört zu den größten Dessert-Klassikern! Schon beim Anblick läuft vielen von uns das Wasser im Mund zusammen. Wäre da bloß nicht die Menge an Kalorien, die insbesondere dank des Zuckers und der Schokolade zustande kommt. Viele Hobby-Bäcker reduzieren deshalb die in der Zutatenliste angegebene Zuckermenge. Doch schmeckt der Kuchen dann überhaupt noch?

Darüber müssen Sie sich dank dem folgenden Kuchen-Rezept* keine Gedanken mehr machen. Es verzichtet komplett auf zusätzlichen Zucker. Stattdessen kommen pürierte Datteln zum Einsatz, die dem fertigen Dessert eine besondere Note verleihen. Die Zubereitung ist ganz einfach – und sie kostet Sie nur wenig Zeit.

Schokokuchen mit wenig Zucker: Die Zutaten im Überblick

Portionen: ca. 16 Stücke, je nach Backform, die beliebig gewählt werden kann (z. B. Springform mit 18 cm Durchmesser)
Arbeits- und Backzeit: 55 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

  • 180 g Datteln ohne Kern (alternativ: Soft-Datteln)
  • 200 ml Sahne
  • ½ Vanilleschote (alternativ: eine Messerspitze gemahlene Vanille)
  • 4 EL Kakaopulver
  • 3 Eier
  • 80 g Butter
  • 100 g Mehl
  • 1 ½ TL Natron

Hinweis: Für dieses Rezept ist ein Pürierstab notwendig! Falls Sie keinen besitzen, können Sie sich passende Modelle bei Amazon bestellen (werblicher Link).

Mehr leckere Rezepte: Diese köstliche Zitronentorte versüßt Ihren Sommer – ganz ohne Backen.

Schokokuchen mit wenig Zucker: Die Zubereitung

  1. Zur Vorbereitung entfernen Sie zunächst die Kerne der Datteln und legen diese für vier Stunden in warmes Wasser ein. Dieser Schritt ist nicht notwendig, falls Sie Soft-Datteln gekauft haben. Trennen Sie außerdem das Eigelb und das Eiweiß voneinander. Letzteres schlagen Sie steif. Den Backofen heizen Sie auf 170 Grad Umluft vor.
  2. Pürieren Sie die Datteln gemeinsam mit der Sahne, der Vanille und dem Kakaopulver. Geben Sie das Eigelb und die Butter während dieses Vorgangs hinzu. Am Ende sollte eine glatte Masse entstehen.
  3. Mixen Sie das Mehl und das Natron unter die Kakao-Dattel-Masse. Anschließend den Eischnee unterheben.
  4. Kleiden Sie eine beliebige Backform mit Backpapier aus oder streichen Sie diese mit Butter ein. Danach verteilen Sie die Masse in der Form. Stellen Sie den Teig auf die mittlere Schiene in Ihrem Backofen. Lassen Sie ihn für 40 Minuten backen. Testen Sie zum Schluss mithilfe der Stäbchenprobe, ob der Kuchen fertig ist.
  5. Je nach Vorlieben können Sie den Kuchen mit Puderzucker oder Glasur verfeinern. Guten Appetit!

(soa) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rezept: chefkoch.de

Weiterbacken: So backen Sie leckeren Johannisbeerkuchen mit einer Überraschungsschicht.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Ein Stück Bienenstich mit frischen Erdbeeren auf einem Teller.
Bienenstich gehört zu den Kuchen, die häufig bei Oma auf der Kaffeetafel stehen und allen schmecken. © imago stock&people
Stück Apfelkuchen mit Streuseln und Zimt.
Apfelkuchen mit Streuseln liebt doch eigentlich jeder, oder? © imago-images/agefotostock
Marmorkuchen
Marmorkuchen ist zu Recht ein All-Time-Favorite. © imago-images/Panthermedia
Eine Schwarzwälder Kirschtorte zu schneiden ist eine Herausforderung.
Die Schwarzwälder Kirschtorte ist ein typisch deutscher Klassiker. © picture alliance/dpa/Rolf Haid
Selbstgemachter Streuselkuchen mit Obst nach Wahl, z. B. Äpfeln, und einer köstlichen Puddingschicht.
Selbstgemachter Streuselkuchen schmeckt himmlisch, wahlweise mit einer köstlichen Puddingschicht. © Astrid Beuge/imago-images
Klassischer Cheesecake auf Holztisch.
Für Käsekuchen gibt es zahlreiche Varianten: mit Boden oder ohne, gebacken oder als Cheesecake aus dem Kühlschrank. © imago-images/agefotostock
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi.
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi. © imago-images
Cremig, fruchtig, lecker: Diesem Erdbeerkuchen kann niemand widerstehen.
Cremig, fruchtig, lecker: Erdbeerkuchen kann im Sommer niemand widerstehen. © Dar1930/imago-images
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund.
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund. © foodandmore/imago-images
Ein leckerer Osterzopf gehört für viele Menschen am Ostersonntag einfach dazu.
Ein fluffiger Hefezopf gehört für viele Menschen einfach zu Ostern dazu. © dpa/Oliver Krato

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare