Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Glückliche Gesichter dank Amerikanern. Probieren Sie doch auch mal eine Fußball-Glasur.
+
Glückliche Gesichter dank Amerikanern. Probieren Sie doch auch mal eine Fußball-Glasur. (Symbolbild)

Einfaches Backrezept

Der perfekte Nachtisch zur EM: Selbstgebackene Fußball-Amerikaner

Gucken Sie die EM-Spiele und sind schon im Fußballfieber? Dann darf das passende Gebäck im Fußball-Look nicht fehlen.

Fußballfans haben lange genug warten müssen: Ab dem 11. Juni geht es endlich wieder rund bei der EM. Sie schauen zusammen mit Freunden und sind noch auf der Suche nach ein paar passenden Snacks? Dann haben wir genau die richtige Idee für den Nachtisch: selbst gebackene Amerikaner mit Fußball-Glasur. Sie kennen Amerikaner nur vom Bäcker? Dann sollten Sie das Selberbacken schleunigst nachholen, denn es ist gar nicht schwer und das Ergebnis schmeckt selbstgemacht natürlich nochmal viel besser und fluffiger als gekauft. Statt einer einfachen Zucker- oder schwarz-weiß-geteilten Glasur kommen diese Exemplare in Fußball-Optik daher. Da können sich Kreative und Mal-Begeisterte austoben!

Auch lecker: Schoko-Bananen-Torte mit Nutella backen: So geht‘s.

Amerikaner selber backen: Rezept mit Glasur in Fußball-Optik

Für 12 Amerikaner brauchen Sie folgende Zutaten:

Für die Glasur:

  • 260 g Puderzucker
  • 7 EL Zitronensaft
  • 1 Beutel dunkle Kuchenglasur
  • dunkle Zuckerschrift mit Schokoladengeschmack

Probieren Sie auch: Kleiner Aufwand, große Wirkung: Backen Sie einen Eiskuchen nach Fürst-Pückler-Art.

Rezept: Fußball-Amerikaner

So backen Sie die Amerikaner in Fußball-Optik

  1. Für die Amerikaner: Rühren Sie die weiche Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Quirlen des Handmixers schaumig. Geben Sie die Eier nacheinander hinzu und rühren Sie diese unter. Dann rühren Sie noch den Zitronenabrieb unter.
  2. Mischen Sie in einer zweiten Schüssel Mehl und Backpulver und arbeiten Sie beides abwechselnd mit der Milch unter den Teig. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (160 °C Heißluft) vor und legen Sie zwei Backbleche mit Backpapier aus.
  3. Geben Sie mithilfe eines Esslöffels zwölf Portionen auf die Backbleche. Lassen Sie ausreichend Abstand, da der Teig beim Backen auseinanderläuft! Schieben Sie ggf. die Teighäufchen mit einem angefeuchteten Messer in Form.
  4. Backen Sie die Amerikaner im Ofen für ca. 15 Minuten goldgelb. Wenn Sie Ober-/Unterhitze verwenden, müssen Sie die Bleche nacheinander in den Ofen schieben, bei Umluft/Heißluft können Sie alles gleichzeitig backen.
  5. Die Amerikaner sollen nicht zu dunkel werden, sonst werden sie trocken. Lassen Sie das Gebäck danach abkühlen. Dann lösen Sie die Amerikaner vorsichtig mit den Händen vom Backpapier und legen sie umgekehrt wieder darauf.
  6. Für die helle Glasur: Verrühren Sie den Puderzucker mit dem Zitronensaft und streichen Sie die Glasur mit einem Backpinsel oder einem Esslöffel auf die glatte Unterseite der Amerikaner. Etwa 30 Minuten trocknen lassen.
  7. Für die Fußball-Optik: Geben Sie den Beutel dunkle Kuchenglasur in einen Topf mit heißem Wasser und lassen Sie ihn für etwa 10 Minuten darin liegen (je nach Packungsanleitung). Danach abtrocknen und durchkneten.
  8. Zeichnen Sie mit der Zuckerschrift in die Mitte der Amerikaner die Konturen eines Fünfecks und gestalten Sie das typische Fußballmuster. Schneiden Sie eine Ecke des Beutels Kuchenglasur ab und füllen Sie die Fünfecke der Fußbälle damit aus. Lassen Sie alles noch etwa 10 Minuten trocknen.

Und schon haben Sie den perfekten süßen Snack für Fußballfans. Viel Spaß beim Nachbacken! (mad)

Jetzt nachbacken: So leicht machen Sie Donuts zuhause selber – im Backofen.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Ein Stück Bienenstich mit frischen Erdbeeren auf einem Teller.
Bienenstich gehört zu den Kuchen, die häufig bei Oma auf der Kaffeetafel stehen und allen schmecken. © imago stock&people
Stück Apfelkuchen mit Streuseln und Zimt.
Apfelkuchen mit Streuseln liebt doch eigentlich jeder, oder? © imago-images/agefotostock
Marmorkuchen
Marmorkuchen ist zu Recht ein All-Time-Favorite. © imago-images/Panthermedia
Eine Schwarzwälder Kirschtorte zu schneiden ist eine Herausforderung.
Die Schwarzwälder Kirschtorte ist ein typisch deutscher Klassiker. © picture alliance/dpa/Rolf Haid
Selbstgemachter Streuselkuchen mit Obst nach Wahl, z. B. Äpfeln, und einer köstlichen Puddingschicht.
Selbstgemachter Streuselkuchen schmeckt himmlisch, wahlweise mit einer köstlichen Puddingschicht. © Astrid Beuge/imago-images
Klassischer Cheesecake auf Holztisch.
Für Käsekuchen gibt es zahlreiche Varianten: mit Boden oder ohne, gebacken oder als Cheesecake aus dem Kühlschrank. © imago-images/agefotostock
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi.
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi. © imago-images
Cremig, fruchtig, lecker: Diesem Erdbeerkuchen kann niemand widerstehen.
Cremig, fruchtig, lecker: Erdbeerkuchen kann im Sommer niemand widerstehen. © Dar1930/imago-images
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund.
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund. © foodandmore/imago-images
Ein leckerer Osterzopf gehört für viele Menschen am Ostersonntag einfach dazu.
Ein fluffiger Hefezopf gehört für viele Menschen einfach zu Ostern dazu. © dpa/Oliver Krato

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare