Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zu sehen ist ein Vater, der seinem Sohn ein frisch gepresstes Glas Orangensaft gegeben hat (Symbolbild).
+
Frisch gepresster Orangensaft pusht das Immunsystem (Symbolbild).

Besser frisch pressen

Orangensaft: Das macht das leckere Frühstücksgetränk so gesund

Orangensaft ist meist das i-Tüpfelchen eines schön angerichteten Frühstücks. Wer sich den Saft frisch auspresst, nimmt noch mehr Nährstoffe mit.

München – Einige Gartenfreunde schwören auf die Kraft des Orangensaftes als Abwehrschutz gegen Erkältungen im Winter. Besonders frisch gepresster Saft gilt dabei als gehaltvoll, denn der Vitamin-Gehalt ist deutlich höher als in Orangensäften aus dem Supermarkt. Aber das Frühstücksgetränk machen noch andere Aspekte im Winter wie im Sommer wertvoll.
Warum frisch gepresster Orangensaft so viel gesünder ist als gekaufter, weiß 24garten.de*.

Besonders das im Orangensaft enthaltene Vitamin C pusht in der dunklen Jahreszeit das Immunsystem und regt sogar die Fettverbrennung an. Deswegen ist es in der Regel auch kein Problem, wenn Abnehmwillige es bei einem Glas Orangensaft pro Tag belassen. Denn der Saft enthält zwar viel Fruchtzucker, aber das enthaltene Vitamin C und die Fruchtsäure bringen die Fettverbrennung in Schwung. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare