Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Mann, der einen hellen Shake in ein Glas füllt. (Symbolbild)
+
Proteine sind nicht nur wichtig für Muskeln, sondern auch für das Immunsystem. (Symbolbild)

Frühstück oder Snack

Natürlichen Protein-Shake selbst machen: Lecker und schnell aus diesen Zutaten

Gerade Sportler schwören auf Protein-Shakes als Nahrungsergänzung. Doch in gekauften Produkten und Pulvern sind oft unnötige Zusatzstoffe.

München – Zwischen 60 und 80 Gramm Protein sollten Erwachsene pro Tag zu sich nehmen, Sportler gerne mehr. Da dieser Richtwert über die Nahrung nicht immer so einfach geschafft wird, greifen immer mehr Menschen zu reichhaltigen Protein-Shakes. Zwar ist die Auswahl im Supermarkt mittlerweile riesengroß, doch oft enthalten die Drinks und Fertigpulver umstrittene Zusatzstoffe und Süßungsmittel.
24garten.de erklärt, wie Sie in nur wenigen Minuten einen ganz natürlichen Eiweißshake zaubern.

Ob Leistungssportler, Menschen mit wenig Zeit oder Ernährungsbewusste: Eiweißshakes erfreuen sich immer mehr an Beliebtheit. Netter Nebeneffekt der praktischen Drinks ist, dass die Protein-Shakes lange satt machen, egal ob sie aus tierischem oder pflanzlichem Eiweiß bestehen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare