1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Genuss

Knoblauch-Zitronenkur: So wirkt sie auf den Körper

Erstellt:

Kommentare

Zu sehen ist blauer Hintergrund mit drei mal Knoblauch und zwei Zitronen (Symbolbild).
Die Knoblauch-Zitronenkur soll munter machen (Symbolbild). © w73photo/Imago

Gesundheits-Trends gibt es viele, einer davon ist die Knoblauch-Zitronenkur. Was gewöhnungsbedürftig klingt, kann gesund sein.

München – Wer noch nie von dieser Kur gehört hat, sollte sich nicht wundern, denn so bekannt wie beispielsweise Basenfasten ist sie definitiv nicht. Der Grundgedanke der Knoblauch-Zitronenkur: Fitter und weniger erschöpft durch eine etwas gewöhnungsbedürftig klingende Mischung aus Knoblauch und Zitrone.
Wie die Knoblauch-Zitronenkur funktioniert und was sie bringt, erklärt 24garten.de*.

Etwa zwei bis drei Wochen lang dauert die Knoblauch-Zitronenkur und alles, was Sie dafür benötigen, haben Sie wahrscheinlich schon zu Hause. Denn in der Flasche landet am Ende eine Mischung aus etwa 30 Knoblauchzehen und vier bis fünf Zitronen, nach Belieben um einige Kräuter oder Ingwer erweitert. Fortan wird dann jeden Tag etwa ein Schnapsglas voll getrunken. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare