Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weißer Frischkäse in einer dunkelbraunen Holzschale. (Symbolbild)
+
Frischkäse selbst machen ist einfacher als gedacht. (Symbolbild)

Schnelles Rezept

Frischkäse selbst machen: Das brauchen Sie für den Brotaufstrich

Ob zum Verfeinern von Suppen und Soßen, als Cupcake-Frosting oder pur aufs Brot: Frischkäse ist eine vielseitige Zutat in der Küche. So einfach ist die Herstellung.

München – Ein cremiges Allround-Talent: Frischkäse verleiht als Zutat in Kuchen oder Torten, Cremesuppen oder italienischen Soßen den letzten Schliff. Doch in gekauften Produkten finden sich oft unnötige Zusatzstoffe wie Zucker, Verdickungsmittel, Farbstoffe und viel Salz, das muss nicht sein!
24garten.de erklärt, wie man Frischkäse ganz einfach selbst herstellt.

Wer laktosefreien Frischkäse möchte, der greift zu entsprechender Milch (Laktosefreie oder Hafermilch). Fettarmen Frischkäse bekommen Sie, indem Sie Milch mit einem Fettgehalt von 0,1 bis 1,5 Prozent Fett verwenden. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare