Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zu sehen sind Lebkuchen und Plätzchen auf einem Holztisch mit Weihnachtsdekoration (Symbolbild).
+
Lebkuchen sind zur Weihnachtszeit fast unverzichtbar (Symbolbild).

Gebäck mit Tradition

7 Fakten über Lebkuchen: Spannendes rund um das Weihnachtsgebäck

Lebkuchen sind ein beliebtes Gebäck rund um die Weihnachtszeit. Gegessen hat sie fast jeder schon mal, doch einige Fakten kennt vielleicht nicht jeder.

Hamburg – Lebkuchen gibt es in vielen Formen und Farben, etwa ab Herbst sind sie jedes Jahr verfügbar und werden oft schon sehnsüchtig erwartet. Grundsätzlich handelt es sich bei Lebkuchen um ein Gebäck, das recht lange haltbar ist und sowohl süß als auch würzig schmeckt. Lebkuchen haben eine lange Tradition und viele bekannte Hersteller. Viele Menschen kennen vielleicht die Gewürze in Lebkuchen oder Nürnberg als bekannte Stadt.
Mehr spannende Fakten rund um Lebkuchen hat 24garten.de gesammelt*.

Ob man Lebkuchen mag oder nicht, ist Geschmackssache, bei den meisten sind sie sehr beliebt. Neben Lebkuchen existieren noch regional verschiedene Bezeichnungen und Spezialitäten wie Lebenskuchen, Pfeffernüsse oder gar Magenbrot. Das, was wohl die meisten unter Lebkuchen verstehen, ist ein Gebäck mit Oblaten als Boden und runder Form. Daneben gibt es sie in Herzform, eckig oder mit Mandeln. Auch Printen sind eine spezielle Form. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare