Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine Schüssel mit Quark im Vordergrund, darum ein Maßband. Dahinter eine Schale mit Johannisbeeren und eine mit Haferflocken.
+
Ob Haferflocken, Obst oder Quark – einen Tag lang wird nur ein Lebensmittel mit Beilagen gegessen (Symbolbild).

Abnehmen in 24 Stunden?

1-Tages-Diäten: Diese sind die besten Diäten für jeden Geschmack

  • Franziska Irrgeher
    vonFranziska Irrgeher
    schließen

Diäten sind im Januar angesagt. Wer aufwendige Ernährungsumstellungen nicht realisieren kann, sollte eine 1-Tages-Diät testen. Hierbei hält sich der Zeitaufwand in Grenzen.

München – 1-Tages-Diät klingt erstmal toll. Abnehmen über Nacht quasi? Ganz so einfach funktioniert es zwar nicht, als Ausgleich für die Völlerei bei Feiern oder am Wochenende sind diese Diäten aber definitiv geeignet. Kurzzeitig kann eine 1-Tages-Diät also durchaus helfen, sich wohler zu fühlen*, berichtet 24garten.de. Um langfristig abzunehmen, hilft nur eine Ernährungsumstellung. 1-Tages-Diäten sind dafür nicht geeignet, denn sie sind zu einseitig.

Ein Mal pro Woche stellen diese Diäten aber eine gute Möglichkeit dar, einen Ausgleich zu üppigem oder fettigem Essen zu schaffen. Hobbyköche haben die Wahl zwischen diversen 1-Tages-Diäten. So ist beispielsweise ein Obst-Tag möglich, an dem nur frisches Obst verzehrt wird oder ein Suppen-Tag. Weiter Möglichkeiten sind Kartoffeln, Reis, Quark, Haferflocken oder Fruchtsäfte. Alles wird dabei frisch oder am Vorabend zubereitet und in vorgegebenen Mengen mit ebenfalls weitestgehend vorgegebenen Beilagen wie Magerquark oder Obst verzehrt. Zwischen den Mahlzeiten sind kleine gesunde Snacks oder Getränke erlaubt. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare