Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zu sehen ist eine Person in beigem T-Shirt, die vor einem Brombeer-Strauch steht und mit der einen Hand die Früchte ernten, mit der anderen eine Dose hält, in der bereits viele dunkle Brombeeren liegen (Symbolbild).
+
Ab Ende Juli lassen sich Brombeeren ernten (Symbolbild).

Süßsäuerliches Aroma

Brombeeren: So gesund sind die bläulich-schwarzen Früchte

Brombeeren gehören zu den beliebtesten Beeren im Sommer. Sie sehen nicht nur schmackhaft und extravagant aus, sondern sind zudem gesund.

Bonn – Ein Garten voller Gemüse und Früchte ist der Traum jedes ambitionierten Gartenfans. Besonders gut eignen sich Pflanzen wie Brombeersträucher, wenn Gärtnerinnen und Gärtner den Sommer über leckere Kuchen backen, Obstsalate zubereiten oder einfach mal einen kleinen Snack haben wollen. Die Brombeeren sind zwar empfindlich, aber äußerst gesund*, wie 24garten.de* berichtet.

Brombeeren schmecken säuerlich-süß und sorgen besonders in Kombination mit Zucker für einen außergewöhnlichen Geschmack. Wer Abnehmen möchte, kann das mit Brombeeren aber genauso gut. Denn laut der Bundeszentrale für Ernährung stecken in 100 Gramm Brombeeren gerade mal 36 Kilokalorien. Außerdem machen folgende Inhaltsstoffe die Brombeeren so gesund: hoher Provitamin-A-Gehalt, Vitamin C, Vitamin E, Mineralstoffe, Ballaststoffe, Phenolsäuren, Flavonoiden und Anthocyane. Provitamin A liefern vor allem die vielen Carotinoide in Brombeeren. Die restlichen Stoffe unterstützen das Immunsystem und wirken entzündungshemmend sowie antibakteriell. Anthocyane geben den Brombeeren ihre bläulich-schwarze Farbe. Auch sie erfüllen einen guten Zweck, wenn sie schützen Zellen vor freien Radikalen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare