Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Muss der Keller nach einem Unwetter ausgepumt werden, kann das teuer werden. Nicht immer kommt die Versicherung für solche Schäden auf. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn
+
Muss der Keller nach einem Unwetter ausgepumt werden, kann das teuer werden. Nicht immer kommt die Versicherung für solche Schäden auf. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn

Hilfe für Risikoeinschätzung

Versicherungsschutz für Naturgefahren online abchecken

Jedes Jahr fluten Starkregen und Überschwemmungen etliche Keller. Doch nicht alle Regionen sind gleichermaßen betroffen. Eine Internetseite der Versicherer hilft bei der Risikoeinschätzung.

Berlin (dpa/tmn) - Hochwasser, Überschwemmung, Starkregen: Unwetter können schwere Schäden anrichten. Nicht immer sind Eigentümer oder Mieter ausreichend geschützt. Denn bei bestimmten Naturgefahren reicht der Schutz von Wohngebäude- oder Hausratversicherung nicht. Oft ist eine Ergänzung um eine Elementarschadenversicherung nötig.

Wie groß das Risiko für Naturgefahren ist, zeigt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft auf der Seite naturgefahren-check.de. Die Plattform zeigt Verbrauchern nach Eingabe ihrer Postleitzahl, welche Schäden Unwetter in der Vergangenheit am eigenen Wohnort verursacht haben.

Ergänzend gibt es jetzt die Seite hochwasser-check.com. Hier kann das individuelle Überschwemmungsrisiko durch Flusshochwasser ermittelt werden. Nach Eingabe von Straße, Hausnummer und Postleitzahl erfahren Verbraucher auf der Onlineplattform adressgenau, wie stark das eigene Gebäude gefährdet ist.

© dpa-infocom, dpa:201001-99-787762/2

Hochwasser-Check des GDV

Naturgefahren-Check des GDV

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare